Einbrecher in Tübingen auf frischer Tat ertappt

|

Dem Heranwachsenden wird zur Last gelegt, am Dienstag, kurz vor 11 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hinteren Grabenstraße in Tübingen eingebrochen zu sein. Der 20-Jährige soll über die offene Haustüre das Gebäude betreten und eine der  Wohnungen aufgebrochen haben, um diese nach Stehlenswertem zu durchsuchen. Dabei fiel ihm ein Bargeldbetrag in die Hände. Durch die zurückkehrende Wohnungsinhaberin überrascht, drängte er sich an ihr vorbei und versuchte zu flüchten, wobei er jedoch von der Frau verfolgt wurde. Passanten, die durch die Hilferufe der Frau aufmerksam wurden, gelang es, den flüchtenden Einbrecher bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei festzuhalten. Er wurde vorläufig festgenommen.

Der 20-Jährige steht außerdem in dringendem Verdacht, am 30. Juli bereits versucht zu haben, in eine Wohnung in der Tübinger Neuffenstraße einzubrechen, wobei er aber ebenfalls gestört worden war. Wie sich bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei herausstellte, war der in Ungarn einschlägig polizeibekannte Ver­­dächtige als Tourist ins Bundesgebiet eingereist und dürfte seinen Lebensunterhalt mit den Erlösen aus Straftaten bestritten haben. Weitere Ermittlungen dauern noch an. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Schneesturm: Weihnachtsmarkt auf der Burg bleibt dicht

Die Burg Hohenzollern bleibt am Sonntag wegen des Schneesturms komplett geschlossen. Der Weihnachtsmarkt bleibt dicht. weiter lesen