Zeitreisen mit Alberich

Mit dem Wanderlöwen Alberich kann man auf der Schwäbischen Alb auf Schatzsuche gehen. Ebenso liegt eine neue Broschüre zum Albsteig (HW1) vor.

|

Der neue Familien-Reiseführer des Schwäbische Alb Tourismus (SAT) erscheint bereits zum fünften Mal, dieses Jahr sogar als echte Schatzkarte, die durch 200 Millionen Jahre Erd- und Menschheitsgeschichte und zu den schönsten Familienreisezielen der Region führt.

Große und kleine Zeitreisende bekommen sogar einen richtigen Zeitreisenpass, wenn sie auf der Schwäbischen Alb unterwegs sind. Darin können sie die begehrten Alb-Goldtaler einkleben, die es bei 18 ausgewählten Familienreisezielen, den so genannten "Kinder-Stars", zu sammeln gibt. Eine mittelalterliche Klosterstadt ist darunter, Höhlen, Dinosaurierwelten und sogar ein ehemaliges Bergwerk. Dazu gibt es noch viele weitere Ausflugstipps. Am Ende der Zeitreisensaison verlost der Wanderlöwe Alberich tolle Preise aus seiner geheimen Schatzkammer. Alberich ist der Titelheld des Familien-Reiseführers, der übersichtlich auf einer Schatzkarte sämtliche Stationen der Zeitreise auflistet und genau erklärt, wie das Talersammeln funktioniert.

Der Reiseführer ist bei allen Kinder-Stars sowie bei zahlreichen Tourist-Infos und dem Schwäbische Alb Tourismus erhältlich. Den Zeitreisenpass bekommen teilnehmende Kinder dann beim Besuch eines der Kinder-Stars, bei denen es auch die Alb-Goldtaler gibt. Wer seinen mit mindestens drei Alb-Goldtalern beklebten Pass an Alberich schickt, darf sich auf eine kleine Überraschung freuen und gewinnt mit etwas Glück sogar einen der beiden Hauptpreise.

"Top Trail of Germany": Neue Broschüre zum Albsteig (HW1)

Top Trail Der Albsteig, auch als HW1 oder Schwäbische Alb Nordrand-Weg bekannt, ist seit über 100 Jahren einer der Hauptwanderwege des Schwäbischen Albvereins und ein echter Klassiker unter den Fernwanderwegen. Seit 2012 gehört er zu den "Top Trails of Germany" und ist somit ganz offiziell einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Der über 350 Kilometer lange Albsteig führt von Donauwörth bis nach Tuttlingen, viele Abschnitte auf naturbelassenen Pfaden, häufig direkt an der Albtraufkante entlang.

Traumbalkon Grandiose Panoramablicke begleiten den Wanderer während dieser Fernwanderung, denn nicht umsonst wird der Albsteig auch "Traumbalkon im Süden" genannt. Des Weiteren begeistert der Albsteig mit den vielen Highlights und Erlebnispunkten am Weg: Vom Nördlinger Ries führt er vorbei an Aalen und dem Limes, über die Filsalb, durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb zur Burg Teck und zur Burgruine Hohenneuffen, durch Bad Urach und vorbei am Uracher Wasserfall. Es folgen weitere kulturelle und geologische Höhepunkte, wie das Märchenschloss Lichtenstein, die Nebelhöhle und der Mössinger Bergrutsch. Unvergessliche Aussichten bieten der Dreifürstenstein, der Hangende Stein, das Zeller Horn, der Böllat und der Lemberg, der mit 1015 Metern höchste Berg der Schwäbischen Alb.

Tagesetappen Sportliche Wanderer können den Albsteig in 15 Tagesetappen schaffen. Wer es gemütlicher mag, nimmt sich 25 Tage Zeit oder kommt einfach immer wieder um sich den Albsteig nach und nach zu erwandern und dabei die Vielfalt der Schwäbischen Alb zu entdecken.

Tipps und Info Der Schwäbische Alb Tourismus (SAT) hat nun eine neue Broschüre über den Albsteig herausgebracht: Das kostenlose, handliche Büchlein ist mit Wegbeschreibung, Etappenempfehlungen, Qualitätsgastgebern "Wanderbares Deutschland", Klappkarte und vielen weiteren nützlichen Tipps die ideale Mischung aus Inspiration und Planungshilfe für eine Tour auf diesem einmaligen Fernwanderweg.

SWP

Teilnehmende Reiseziele:

Alb-Gold Teigwaren, Trochtelfingen

Archäopark Vogelherd, Niederstotzingen

Besucherbergwerk Tiefer Stollen, Aalen

Biosphärenzentrum Münsingen

Campus Galli - Klosterstadt Meßkirch

Entdeckerwelt Bad Urach

Fachwerkrallye Kirchheim/Teck

Freilichtmuseum Beuren

Freizeitbad Bad Blau, Blaustein

Höhlenerlebniswelt Giengen-Hürben

Höhlenwelten Sonnenbühl

Holcim Werkforum, Dotternhausen

Limesmuseum Aalen

Meteorkratermuseum Steinheim

Steiff Museum, Giengen/Brenz

UEF Lokalbahn, Amstetten-Gerstetten

Wimsener Höhle, Hayingen-Wimsen

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tübingen-Hechingen: CDU verliert stärker, AfD gewinnt weniger

Die CDU verliert im Wahlkreis Tübingen-Hechingen enorm, holt aber wie erwartet das Direktmandat. SPD-Mann Rosemann musste zittern. weiter lesen