WOHIN AM WOCHENENDE?: Bällebad und Beinarbeit

|
Teelichter! Bilderrahmen! Eine Vase! Am Ende ist die Tasche voll.  Foto: 

Wo Sie Ihren Samstag besser nicht verbringen sollten: Bei Ikea. Ja, der Samstag ist ein super Einkaufstag. Ja, dieses Wochenende stehen nicht viele Veranstaltungen an - da hätte man Zeit. Und ja, am Anfang macht das alles noch Spaß.

Vergnügt und vorfreudig spaziert man in den blau-gelben Eingangsbereich. Dort passiert man die ersten Ivar- und Billy-Regale und freut sich über den Wiedererkennungswert (so eins hab ich auch!) und die ersten Lia-Chantalles und Marek-Gustafs (doofe Namen - aber niedliche Kinder!). Die dürfen ins so genannte Kinderparadies (hier wird die kurze Freude gleich von Kindheitserinnerungen an die Käsefußgeruchinhalation aus dem Bällebad abgelöst - aber wie nett das Möbelhaus sich doch um die Kleinen kümmert!). Und schon an der Treppe, noch vor dem obligatorischen Rundgang durch die Möbelausstellung entdeckt man das erste Teil, das unbedingt mit muss: Wie praktisch ist denn bitte eine Karaffe mit einsetzbarem Wasser-Kühlstab in der Mitte? In drei Farben!

Und weil man ja noch so frisch und ausgeruht ist, gönnt man sich fix einen schwedischen Blaubeerkuchen und Kaffee (wie skandinavisch!) im Restaurant (so günstig!). Und startet die Möbeljagd erst, wenn sowohl Magen als auch Laden gefüllt sind.

Was zur Folge hat, dass a) die Gänge verstopft und b) der eigene Gang noch langsamer ist als er c) sowieso schon wäre, weil die ach so praktische Riesentasche auf Rollen ganz andere Vorstellungen vom direkten Weg durch die Ausstellung hat, als man selbst.

Irgendwann stellt man sie ab, sucht etwas, findet's, geht zurück. Und am Ende hat man zirka vier Kilometer zusätzlich zurückgelegt, eine prall gefüllte Tasche mit Krimskrams (wollte man nicht eigentlich nur ein Bettgestell kaufen?), und vor allem: müde Beine.

Da hilft nur: Ein Hotdog und ein Erfrischungsgetränk. Und zu Hause ein kühlendes Fußbad. Das neue Bett lässt sich auch beim Plantschen zusammenschrauben - schließlich ist die Anleitung selbsterklärend. Oder?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen