Wochenend-Tipps: Kein Platz für saure Konserven

Mitte August. Das ist die Jahreszeit, in der man es als Zeitungsmacher tunlichst vermeiden sollte, allzu entspannt durchs Städtle zu bummeln. Sonst kommt es nämlich prompt vor, dass man von der anderen Straßenseite den Ruf hört: „So, Herr Redakteur, dümpeln wir im Sommerloch? Holen wir die sauren Gurken aus dem Keller? Werden die Bilder in der Zeitung wieder größer?“

|

Mitte August. Das ist die Jahreszeit, in der man es als Zeitungsmacher tunlichst vermeiden sollte, allzu entspannt durchs Städtle zu bummeln. Sonst kommt es nämlich prompt vor, dass man von der anderen Straßenseite den Ruf hört: „So, Herr Redakteur, dümpeln wir im Sommerloch? Holen wir die sauren Gurken aus dem Keller? Werden die Bilder in der Zeitung wieder größer?“

Ja, solches trägt sich dieser Tage wieder regelmäßig zu. Dabei, Hand aufs Herz, liebe Leserin, lieber Leser: Ist die Zeitung merklich dünner als sonst? Ist sie nicht. Sind die Geschichten, die Sie zu lesen bekommen, absurder, weiter hergeholt, angestaubter? Sind sie nicht. Sind die Bilder größer? Na ja, okay, hier und heute auf dieser Seite vielleicht schon. Dafür sind es auch herrliche Postkartenmotive, die wir da zeigen. Und ja, wir geben es zu: Ganz so irre von Termin zu Termin wie noch vor Monatsfrist hetzen wir zur Zeit nicht.

Und doch gilt es festzuhalten: Das Sommerloch wie anno dunnemals gibt es nicht mehr. In Hechingen wird Tennis gespielt, Fußball gekickt, Geschichte ausgestellt, Freiluftkino gezeigt, durch die Stadt geführt, Häusle gebaut, als wäre nicht die halbe Welt in Urlaub. Und wir nicht urlaubenden Zeitungsmacher sind stets dabei und berichten immer schön frisch vom Tage. Die sauren Konserven können getrost im Keller bleiben.

Das wird auch am bevorstehenden Wochenende so sein. An diesem wimmelt es zwar nicht von Festen und Veranstaltungen. Ein paar erlesene Ausgehtipps gibt es hier aber dennoch. Erstens: Freitag- und Samstagabend sind Sternschnuppennächte auf Burg Hohenzollern. Da wird es einiges Zauberhaftes zu gucken geben, zumal wenn der Himmel so klar sein sollte wie vorhergesagt. Zweitens: Olympiareifer Sport nicht im fernen Rio, sondern direkt vor der Haustüre. Die boso Ladies Open Hechingen gehen in ihr Finalwochenende. Auf der Tribüne des Centre Courts im Weiher gibt es fast 1000 Plätze. Sichern Sie sich einen davon. Großer Sport ist garantiert. Drittens: Die überregional beachtete und kontrovers diskutierte Nakba-Ausstellung  über die Vertreibung der Palästinenser nach dem Zweiten Weltkrieg ist am Samstag und Sonntag letztmals zu sehen. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über ein wichtiges Stück Zeitgeschichte.

Und wenn Sie für all das keine Zeit haben und lieber daheim den Grill anwerfen oder Olympia gucken, dann schauen Sie einfach am Montag wieder in Ihre Heimatzeitung und lesen nach, was Sie verpasst haben. Wir servieren es täglich frisch.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unbekannter rempelt Kassiererin an und greift in Kasse

Am Montag gegen 15.20 Uhr hat ein bisher unbekannter Täter bei einem Getränkehändler in der Hofgartenstraße in die Registrierkasse gegriffen. weiter lesen