Wie bei den sieben Zwergen

Betten, Stühle und Waschbecken in Miniatur stehen in den neuen Räumen im Weiherkindergarten. Gestern wurden die Krippengruppen eingeweiht.

|
Bürgermeisterin Dorothea Bachmann und Architekt Raimund Mantei übergaben Kerstin Frings (Gruppenleiterin, von rechts), Monika Beiter (Kindergartenleiterin) und Ramona Benker (Gruppenleiterin) den gebackenen Schlüssel. Foto: Judith Midinet

Mit viel Liebe zum Detail haben die Mitarbeiterinnen des Weiherkindergartens die Räume für die zwei neuen Krippengruppen mitgestaltet. Die winzigen Möbel - Bettchen, Stühle, Tische - sind auf die Ansprüche der jeweils zehn Kinder im Alter von ein bis drei Jahren abgestimmt.

Bei der Einweihung gestern konnten sich die Gäste einen ersten Eindruck von den neuen Räumlichkeiten machen. "Der Anbau ist ein erster Schritt zur Erfüllung des Rechtsanspruchs von Eltern auf Krippenplätze", sagte Bürgermeisterin Dorothea Bachmann. Sie lobte die gute Zusammenarbeit von Stadt und Handwerker "im Sinne der Kinder". Die Bauarbeiten seien "trotz schlechten Wetters" seit dem Spatenstich im vergangenen Juni zügig vorangegangen. 811000 Euro kosteten der Anbau, die Sanierung der bestehenden Räume und die Arbeiten an der Außenanlage. Auf 338 Quadratmetern ist jetzt ausreichend Platz für die Kinderbetreuung.

Architekt Raimund Mantei erklärte seine Konzeption des Anbaus, in dem sich die Kleinkinder "heimelig" fühlen sollen. Dank der extra tiefen Fenster können auch die Kleinsten einen Blick in den Garten werfen. Die Türen haben Verglasungen, so dass beim Öffnen kein krabbelndes Kind übersehen wird.

Einen symbolischen Schlüssel in Form eines Hefezopfs überreichten Bürgermeisterin Dorothea Bachmann und Architekt Raimund Mantei Kindergartenleiterin Monika Beiter sowie den Gruppenleiterinnen Ramona Benker und Kerstin Frings. Die zwei Krippengruppen mit jeweils zehn Kindern sind bereits seit 1. März voll belegt. "Die Warteliste ist jetzt schon ganz schön voll", erzählte Ramona Benker. Das jüngste Kind der Krippengruppen ist derzeit exakt ein Jahr alt.

Der Spielbereich im Garten ist bereits seit Mai fertig gestellt. Dort sind auch die zwei Wippen, die der Weiherkindergarten bei Ratzgiwatz gewonnen hat, integriert.

Wer einen Blick in den neuen Anbau werfen will, sollte an diesem Sonntag, 16. Juni, beim Tag der offenen Tür in der Niederhechinger Straße 17 vorbeischauen. Von 14 bis 17 Uhr werden die Räume der neuen Krippengruppen der Öffentlichkeit vorgestellt. Angeboten werden eine Tombola und Figuren einer Ballonkünstlerin. Außerdem gibt es für die Gäste ein Kuchenbuffet und Holzofenpizza, die sie selbst belegen dürfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen