Weitere sechs Autoaufbrüche

|

Die Serie von Autoaufbrüchen in Hechingen hat sich in der Nacht zum Dienstag fortgesetzt: auf Parkplätzen in der Tübinger Straße.

Diese Straftaten dürften im Zusammenhang mit den beim Polizeirevier Hechingen in den vergangenen zehn Tagen bereits angezeigten Diebstählen aus Fahrzeugen stehen. Auch in diesen jetzt festgestellten sechs Fällen brachte der Dieb durch das Ansetzen eines Hebelwerkzeugs zwischen Rahmen und Fenster der Autotüren die jeweiligen Fenstergläser zum Bersten.

Anschließend entriegelte der Unbekannte die Türen und durchsuchte das Fahrzeuginnere und die Handschuhfächer nach Wertsachen. Gestohlen wurden ein Werkzeug, eine Pannenleuchte, Fahrzeugscheine und ein mobiles Navigationsgerät. Der Gesamtwert der Beute beträgt etwa 500 Euro. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 1500 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Hechingen unter der Telefonnummer 07471/9880-0 entgegen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zahl der tödlichen Unfällen im Kreis ist 2017 deutlich höher

Elf Menschen sind in diesem Jahr schon auf den Straßen im Zollernalbkreis gestorben. Die Polizei spricht von einem „negativen Ausreißer“. weiter lesen