Weißer Sport boomt unter der Burg

"Sowohl sportlich, als auch kameradschaftlich und finanziell war 2014 ein gutes Jahr", konstatierte Vereinschef Holger Mardek bei der Hauptversammlung des TC Boll, der zurzeit insgesamt 178 Mitglieder umfasst.

|
Beim TC Boll wurde geehrt (von rechts): Annemie Mardek, Renate Wolf, Ursula Ullrich, Bernd Ullrich (es fehlt Simone Koch). Und es wurde ebenfalls verabschiedet, und zwar aus dem Vorstandsgremium Jürgen Pieczynski (Zweiter von links). Ganz links der alte und neue Vorsitzende des Tennisclubs, Holger Mardek.

Holger Mardek ist mit der Entwicklung des Tennisclubs Boll sehr zufrieden. Lediglich im Bereich der Erwachsenen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren klafft eine Lücke in den Mitgliederreihen. Man will aber versuchen, durch Eigenwerbung tätig zu werden. Das Tennisheim werde sehr gut genutzt, Mitglieder und Gäste fühlten sich dort wohl, betonte der Vorsitzende. Die Betreuung ruhe auf mehreren Schultern und sei ein Zeichen für eine gut funktionierende Gemeinschaft. Der Auflistung verschiedener Aktivitäten und Ereignisse folgte die Vorschau für 2015. Angepeilt ist die Erweiterung von Küche und Wirtschaftsraum, sowie der Einbau einer großen Türe zwischen Wirtschaftsraum und Terrasse. Mardeks aufrichtiger Dank galt allen Helfern, Mitgliedern und der Vorstandsgruppe, auf deren tatkräftige Unterstützung er stets zählen könne: "So macht es einfach Spaß!"

Insgesamt waren laut Sportwart Andreas Koch in der Freiluftsaison 2014 elf Mannschaften, davon vier Jugend- und drei Hobbyteams, gemeldet. Die Damenmannschaft erreichte in der Bezirksstaffel 1 einen sicheren 4. Tabellenplatz, die Herrenmannschaft trotz starker Konkurrenz ebenfalls Rang 4. Die Herren 40 schafften in der Bezirksklasse 2 den Aufstieg und den 1. Tabellenplatz, die Herren 30 in der Oberligastaffel einen ordentlichen 4.Tabellenplatz. Für den Spielbetrieb im Sommer 2015 hat der TC Boll insgesamt zehn Mannschaften gemeldet.

Im Jugendbereich, so Jugendwart Manuela Buchstor, gingen vier Mannschaften an den Start. In der Kreisstaffel 2 erspielten sich die Knaben den 3. Platz. Die Junioren 2 erreichten in der Kreisstaffel 1 den 4., die Junioren 1 ebenfalls in der Kreisstaffel 1 den 1. Platz und wurden ungeschlagen Meister. Ohne Fortune blieben die neu formierten Juniorinnen. Keine Sorgen brauche man sich, so Manuela Buchstor, um den Nachwuchs zu machen. Die Anstrengungen des Vereins hätten Früchte getragen.

Sowohl im Wirtschaftsbetrieb als auch im Bereich Kameradschaft sei der Breitensport im Hobbybereich die eigentliche Stütze des Vereins, hatte Holger Mardek es eingangs formuliert. So verwies Breitensportwart Georg Mayer auf eine ganze Reihe von sportlichen und gesellschaftlichen Ereignissen, die allesamt großen Anklang fanden. Dazu gehörten unter anderem auch die beliebten Bändeles- und Jedermanturniere.

Kassier Roland Jetter legte einen detaillierten Kassenbericht vor, der von einem Einnahmeplus zeugte. Die Kassenprüfung bescheinigte dem Finanzmann des Bollemer Tennisclubs im direkten Anschluss denn auch eine tadellos geführte Kasse.

Wahlen, eine Verabschiedung und Ehrungen

Einstimmig In Vertretung von Ortsvorsteherin Meta Staudt beantragte Ortschaftsratmitglied Bernd Hoch die Entlastung des TC-Gesamtvorstandes, die auch einstimmig über die Bühne ging. Ebenfalls ohne Gegenstimme erfolgten die Wahlen der Vorstandsmitglieder. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Vereinschef Holger Mardek, Jugendwart Manuela Buchstor, Kassier Roland Jetter, Beisitzer Uwe Roche und Xenia Schreiber, Kassenprüber Inge Neinhaus und Jürgen Eisele. Neu als Beisitzer gewählt wurde Jürgen Haas.

Adieu gesagt Er ist schon ein Urgestein im Vereinsleben des TC Boll, langjähriges Vorstandsmitglied in verschiedenen Funktionen und auch sonst stets zur Stelle, wenn man ihn brauchte. Jürgen Pieczynski zieht sich aus der Vorstandsriege zurück, aber nicht vom Tennisclub. Karsten Neinhaus, der stellvertretende Vorsitzender des Clubs, würdigte in gewohnt launiger Weise die Verdienste des langjährigen und zuverlässigen Mitverantwortlichen. Holger Mardek überreichte mit aufrichtigen Dankesworten Präsente.

Bronze und Silber Die Ehrennadel in Bronze erhielt für zehnjährige Mitgliedschaft im TC Boll Simone Koch. Für 20 Jahre bekam Annemie Mardek die silberne Ehrennadel.

Ehren "In Würdigung und Anerkennung für beispielhaftes Engagement und vorbildliche Pflichterfüllung um den TC Boll", so der Text der Urkunde, wurden Renate Wolf, Ursula Ullrich und Bernd Ullrich zu Ehrenmitgliedern ernannt.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen