Vier Küken im Kirchturm

Seit mehreren Jahren brüten regelmäßig im Frühsommer Turmfalken im St.-Luzen-Kirchturm. So auch jetzt wieder. Wer sie sehen möchte, darf einen Blick in die Live-Übertragung werfen, die über den Nistplatz wacht.

|

Drei Küken schlüpften in der Nacht von Sonntag auf Montag, das vierte knackte rund 24 Stunden später die Schale des Eis, von dem es noch umgeben war.

Ein Blick in die Direktübertragung zeigte gestern eine putzmuntere Turmfalkenmama. Wie es auf dem Bildschirm den Anschein hatte, ging es auch den vier Küken unter ihren Fittichen gut.

Herr Turmfalke war indessen ausgeflogen, um die Familie verköstigen zu können. Wer zur rechten Zeit kommt, hat Glück, der kann sehen, wie er Mäuse und kleinere Vögel hereinbringt. Oder auch Pech. Es ist nicht gerade ein appetitlicher Anblick, wen Vaters Beute mit scharfen Schnäbeln zerhackt wird, sagt Bildungsreferent Andreas Steiner, der immer wieder einen Blick in den Monitor wirft.

Wer das Naturschauspiel ebenfalls mitverfolgen möchte, kann das gerne tun. Das Bildungshaus ist täglich zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet, sonntags zwischen 8 und 13 Uhr. Möglicherweise trifft man bei einem Besuch Mitglieder des Nabu, die den Nistplatz geschaffen haben und die das Verhalten der Vögel bereits seit Jahren aufmerksam beobachten. Diese Experten können viel erzählen. Aber auch so ist der Anblick sehenswert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Maute-Areal: Termin für Zwangsversteigerung steht fest

Die Fabrikruine in der Bisinger Bahnhofstraße wird im November vor dem Amtsgericht in Hechingen zwangsversteigert. weiter lesen