Uwe Märkle in Bankvorstand berufen

Künftig gehört Uwe Märkle zum Vorstand der Raiffeisenbank Oberes Gäu. Der Schlatter wird vom Aufsichtsrat der Bank zum 1. Oktober bestellt.

|
Uwe Märkle aus Schlatt ist neues Vorstandsmitglied bei der Raiffeisenbank Oberes Gäu. Privatfoto  Foto: 

Uwe Märkle ist in der untersten Killertalgemeinde ein gern gesehener Mitbürger. Dort lebt er mit seiner Frau Christine mittlerweile seit 15 Jahren. Der Bankkaufmann ist Betriebswirt und arbeitet derzeit bei der Volksbank Tübingen. In seiner Eigenschaft als Prokurist und Bereichsleiter betreut er das Firmenkundengeschäft und das Elektronikbanking.

Seinen Beruf hat der 51-Jährige bei der Volksbank Tübingen von der Pike auf gelernt. Seit elf Jahren besitzt er die Prokura und führt ein achtköpfiges Mitarbeiterteam. Und vom Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken ist der in Reutlingen geborene Banker voll überzeugt. "Unsere Mitglieder halten Anteile und können so mitbestimmen und mitentscheiden", meint Uwe Märkle. Auf seine zukünftige Arbeit bei der Raiffeisenbank Oberes Gäu in Ergenzingen freut sich der Schlatter riesig. "Ich will Verantwortung übernehmen und die Zukunft aktiv mitgestalten", sagt Märkle. Die Raiffeisenbank ordnet er in die Kategorie "richtig gute Bank" ein.

Ein besonderes Augenmerk will er in seinem neuen und sehr vielfältigen Aufgabenbereich auf das Onlinebanking legen, weil dies für einen Dienstleister im Bankenbereich aus seiner Sicht ein absolutes Muss ist. Diesbezüglich stellt sich Märkle auch verschiedene Apps vor, die dem Kunden das Bankgeschäft einfacher machen. Und was macht ein Vorzeige-Banker in seiner Freizeit? Da hält sich Uwe Märkle gerne in der Natur auf, macht Fahrradausflüge oder hält sich mit Nordic Walking fit. Es bleibt zu hoffen, dass er dazu auch noch Zeit findet, wenn er am 1. Oktober bei der Raiffeisenbank Oberes Gäu in den Bankvorstand bestellt worden ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen