Überfall auf Juweliergeschäft: Angestellte mit Messer bedroht

|
An der Suche nach dem Täter war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.  Foto: 

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag, gegen 10 Uhr, ein Juweliergeschäft in der Herrenackerstraße in Hechingen überfallen. Der männliche Täter betrat das Geschäft und bedrohte eine Angestellte mit einem Messer, teilt die Polizei mit.

Nachdem die Angestellte lauthals um Hilfe schrie und sich in einen Nebenraum retten konnte, sah der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte der Täter nicht gefasst werden. Der Unbekannte wird auf etwa 45 bis 50 Jahre alt geschätzt, mit weißem Vollbart. Der etwa 180 Zentimeter große Täter war mit einem grünen Kapuzenpulli und blauen Jeans, Turnschuhen bekleidet und trug eine Sonnenbrille. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hechingen, Telefon 07471/98800, oder die Kriminalpolizei Balingen, Telefon 07433/2640, entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen