Über Vorsorge und Verfügung

|

Im Bildungshaus St. Luzen gibt es am heutigen Donnerstag ab 20 Uhr einen weiteren Vortrag zum Thema "Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung". Wenn jemand durch Krankheit oder Behinderung hilflos wird, können viele Hilfeleistungsversuche nicht greifen, weil niemand autorisiert wurde, die gesetzliche Vertretung sofort zu übernehmen. Abhilfe schaffen kann eine Vollmacht oder, wenn der oder die Betroffene nicht mehr in der Lage ist, eine Vollmacht zu erteilen, die Rechtliche Betreuung. Durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kann man in gesunden Tagen eine vorausblickende Regelung für den Notfall treffen. Die Rechtsanwältin Alexandra Unger und Wielfried Neusch vom SKM-Zollern werden heute referieren. Der Eintritt beträgt sechs Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen