Tubex punktet mit matt und glänzend

Das Rangendinger Unternehmen Tubex wurde in Paris erneut mit einem Preis für eine innovative Drucktechnik für Spraydosen ausgezeichnet.

|
Freuen sich über den Preis: Peter Schatz (l.) Leiter des Druckservicecenters, und Dieter Tutsch (r.), Leiter der Farbvorbereitung.  Foto: 

Alljährlich werden auf dem Aerosol Forum in Paris innovative Aerosolverpackungen ausgezeichnet. Die Jury legt Wert darauf, dem Publikum Neuheiten rund um die Aerosoldose vorzustellen. Auch dieses Jahr konnte die Firma Tubex die Jury mit ihrer Arbeit überzeugen. Der Rangendinger Verpackungshersteller stellte eine Dose mit einer neuen Drucktechnik vor. Tubex gelang es erstmals, matte und glänzende Dekorationselemente auf einer Dose und in einem Arbeitsschritt zu vereinen. Bisher war eine Dose entweder glänzend oder matt. "Die neue Drucktechnik ist noch im Entwicklungsstadium. Es bedarf noch weiterer Versuche und Farbentwicklungen, bis die Prozesssicherheit für eine industrielle Fertigung gewährleistet ist", teilt Tubex mit. Aber das Ergebnis sei sehr vielversprechend und die Mitarbeiter freuten sich über die Auszeichnung. Dieser Preis honoriere die Anstrengungen des Teams rund um Peter Schatz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen