Stets zur Hilfe bereit

Die Altersabteilung der Feuerwehr Jungingen unterstützt das Sozialwerk Hechingen und Umgebung bei der Finanzierung eines Einsatzfahrzeugs.

|
Im Beisein von Kommandant Frank Speidel (rechts) übergaben Ehrenkommandant Kurt Kleinmann (Zweiter von links) und der Finanzchef der Altersabteilung, Franz Haiß (Vierter von rechts) einen Scheck an Jürgen Weber (Zweiter von rechts).

Mitmenschen zu helfen war und ist für die Mitglieder der Altersabteilung der Feuerwehr Jungingen selbstverständlich. Jetzt unterstützen die Männer um Ehrenkommandant Kurt Kleinmann das SAPV-Team des Sozialwerks bei der Finanzierung eines Einsatzfahrzeugs: 500 Euro wurden beim Monatstreffen der Altersabteilung übergeben an Sozialwerk-Geschäftsführer Jürgen Weber, der sich darüber sichtlich freute und für die Zuwendung herzlich bedankte.

Von den Kassen wurde das Sozialwerk im Mai 2012 damit beauftragt, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) im gesamten Zollernalbkreis auszubauen. Dem vorausgegangen war eine zeitaufwendige und vor allem auch kostenintensive Ausbildung der Fachkräfte für die Versorgung sterbender Menschen sowie die zusätzliche Betreuung der Angehörigen.

Vielen Menschen wurde inzwischen mit dem kreisweiten Palliativnetzwerk, koordiniert vom Sozialwerk, in der letzten Lebensphase beigestanden. Das Angebot wird immer mehr in Anspruch genommen.

Bei der Finanzierung des neuen Einsatzfahrzeugs hofft das Sozialwerk Hechingen und Umgebung auf Spenden der Bevölkerung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen