Sportlerball im "Dschungel"

|

Der Sportverein Rangendingen lädt am Fasnetssamstag, 18. Februar, alle Narren und Fasnetsgänger zu seinem traditionellen Sportlerball in die Rangendinger Festhalle ein. Dieses Mal müssen sich die Gäste in den Rangendinger Fasnets-Dschungel begeben, denn das Motto lautet "Welcome to the Jungle". In der dazu passend dekorierten Festhalle wartet auch die fünfköpfige Partyband "Freibier" auf die Besucher. Sie will, wie schon im vergangenen Jahr, die Halle mit den Partyhits von der Apres-Ski-Bar aus Mallorca und den besten Schlagern und Rocktiteln aller Zeiten zum Beben bringen. Außerdem werden im Laufe des Abends wieder die besten and originellsten Kostüme prämiert. Einlass ist um 19.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf startet am 3. Februar bei den gekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem im Café Schlupfwinkel und in der Volksbank Rangendingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Bachmann-Aus ist amtlich

Hechingens Bürgermeisterin Dorothea Bachmann kommt nicht wieder. Das ließ sie den Besuchern des Neujahrs-Bürgertreffs ausrichten. weiter lesen