Schützenverein ehrt Helfer

In vielen Stunden Arbeit wurde das Schützenhaus Bietenhausen wieder zu einem Ort der Gemütlichkeit und der Gastlichkeit. Beim Helferfest klang es unisono: "Die Mühen haben sich gelohnt."

|
Die Arbeit hat sich gelohnt: Die Schützenvereinmitglieder haben das Helferfest genossen.  Foto: 

Nach dem verheerenden Brandanschlag am Tag vor Heiligabend 2013 verfielen die Mitglieder des Schützenvereins Bietenhausen nicht lange in Schockstarre. Man zeigte Einigkeit, und der Entschluss zum Wiederaufbau des Schützenlokales war schnell gefasst. Untätig vor den verkohlten Resten des Vereinsheimes zu jammern, war nicht das Ding der Mitglieder.

Alle Kraft wurde gesammelt, um dem Schützenhaus wieder zu neuem Glanz zu verhelfen. An Eigenleistung erbrachten die 32 Helfer, hauptsächlich aus den Reihen der Mitglieder des Schützenvereins, weit über 550 Stunden Arbeit für das neue Schützenhaus. Das Dach des Gebäudes wurde komplett erneuert und die Decken des Gastraumes und der Schießanlage wurden hell und freundlich gestaltet. Die Behebung des Wasserschadens durch die Löscharbeiten nahm eine Menge Zeit in Anspruch. Während dieser zeitintensiven Arbeiten konnten die Schützen dankenswerterweise auf die Anlagen in Rangendingen, Starzach und Höfendorf ausweichen.

Aufgrund des großen Engagements der Bietenhausener Schützen sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Finanziell kamen die Bietenhausener Schützen mit einem blauen Auge davon. Fast alle Kosten wurden von der Versicherung gedeckt, ein kleiner Teil blieb am Verein hängen. Das Helferfest im Schützenhaus war für Oberschützenmeisterin Ursula Hermann Anlass genug, Danke zu sagen für das Engagement der Mitglieder und für ihre Arbeit fürs neue Vereinsheim. Stellvertretend für alle Helfer wurden Theo Eberhard, Albin Eggenweiler und Alfred Bodamer für ihre Arbeit geehrt. Weit über 300 Stunden Arbeit an der Brandruine gehen auf das Konto der Geehrten. Sie erhielten aus den Händen von Oberschützenmeisterin Ursula Hermann ein Präsent. Neue Mitglieder konnten ebenfalls gewonnen werden, die künftig auf der neu gestalteten Anlage dem Schießsport nachgehen.

Info Das Schützenhaus hat geöffnet am Dienstag von 19 bis 23 Uhr, am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag zum Frühschoppen von 10 bis 12 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen