Roland Pfauth ist neuer Chef der Eintracht

|
Roland Pfauth folgt Hans-Jürgen Barth als Chef der Eintracht Friedrichstraße.  Foto: 

Roland Pfauth neuer Vorsitzender des Gesangvereins Eintracht Friedrichstraße.

Nach dem plötzlichen Tod des Ehrenvorsitzenden und amtierenden Vereinschefs Hans-Jürgen Barth musste die Eintracht kurzfristig die Wahl eines neuen Vorsitzenden auf die Tagesordnung nehmen. Im Rahmen der Singstunde wurden die Mitglieder darüber informiert.

Der bisherige 2. Vorsitzende Roland Pfauth erklärte sich schon im Vorfeld bereit, im Falle einer Wahl das vakante Amt zu übernehmen. Unter Aufsicht von Wahlleiterin Cornelia Löchner fand die Wahl per Akklamation statt. Roland Pfauth wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Nicht möglich war es, unter den Anwesenden einen neuen 2. Vorsitzenden zu gewinnen. Der neue Vorstand der Eintracht setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Roland Pfauth, Kassiererin Theresia Barth, Schriftführerin Cornelia Löchner, Chorleiter Günther Schneckenburger, Beisitzerin Erika Wahl, Fahnenträger Wilhelm Faigle, Kassenprüfer Alfons Ulmer und Willy Pöhler, Notenwarte Luzia Kluck und Cornelia Löchner.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen