Richtfest noch vor dem Winter

Der Wiederaufbau des Höfendorfer Schützenhauses soll bald beginnen. Das Baugesuch steht am Montag auf der Tagesordnung des Gemeinderats.

|
Ein Brandanschlag hatte es im Dezember 2013 zerstört: Das Höfendorfer Schützenhaus soll nun wieder aufgebaut werden.  Foto: 

Das Baugesuch für den Wiederaufbau des Höfendorfer Schützenhauses hat der Schützenverein Anfang Juli bei der Baurechtsbehörde eingereicht. "Jetzt warten wir nur noch auf die Genehmigung", sagt Hermann Katz, Mitglied im Bauausschuss des Schützenvereins. Bereits am Montag, 20. Juli, steht das Gesuch auf der Tagesordnung des Gemeinderats.

Die Pläne für den Wiederaufbau wurden in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im März abgesegnet. Die Finanzierung ist so gut wie in trockenen Tüchern. Laut Katz wird das Schützenhaus samt Luftgewehr-Schießhalle wieder so aussehen wie vor dem Brandanschlag Anfang Dezember 2013 - nur moderner und behindertengerecht.

Gebaut werden soll in Holzständerbauweise. Katz hofft, dass das Dach noch vor dem Winter drauf ist. "Läuft alles im Zeitplan, ist das neue Schützenhaus bis zum Sommer nächsten Jahres fertig."

Auf rund eine halbe Million Euro beziffert Hermann Katz die Bau- und Wiederbeschaffungskosten, die größtenteils von der Gebäude- und Hausratversicherung übernommen werden. Dazu kommen noch Zusatzkosten für der Beschaffung von Inventar und Waffen. Rund 30 000 Euro muss der Verein selbst aufbringen. Alles auf einmal wird nicht gehen, sagt Katz - Vorrang habe die Aufrechterhaltung des Schießbetriebs. Im Keller sind Eigenleistungen vorgesehen.

Zur Finanzierung des Schützenhauses veranstaltet der Verein am 7. November ein Benefiz-Konzert mit den "Wild Voices" aus Weitingen.

Beraten wird am Montag

Auf der Tagesordnung Der Rangendinger Gemeinderat berät am Montag, 20. Juli, ab 19.30 Uhr unter anderem über das Baugesuch für das Höfendorfer Schützenhaus. Weitere Tagesordnungspunkte sind: Information des Landratsamts zur Bewirtschaftung der Hanggrundstücke im Bereich Vordere Halde, Bürgerfragestunde, Bekanntgaben, Antrag auf Baukosten-Zuschuss des Schuppenanbaus Mönchgrabenhexen, Kauf eines Kommunaltraktors und die Kindergartenbedarfsplanung.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen