Rangendinger Generation Wirtschaftswunder feiert 80er

|
Gruppenbild in der Ortsmitte: der Rangendinger Jahrgang 1937 bei seiner 80er-Feier.  Foto: 

„Alter spielt sich im Kopf ab, nicht auf der Geburtsurkunde“, sagte mal die langjährig erfolgreiche Tenniskönigin Martina Navratilova. Dieser Einstellung folgt auch der Rangendinger Jahrgang 1937. Am Donnerstag fand das 80er-Fest der noch lange nicht müden Senioren statt. Mit einem Dankgottesdienst in der St.-Gallus-Kirche, zelebriert von Pfarrer i. R. Norbert Dilger, gedachte man der bereits 22 gestorbenen Jahrgänger mit Gebeten und einem prächtigen, handgefertigten Kreuz.

Jedem der Jahrgänger ist klar, dass man mit 80 nicht mehr als Jugendlicher durchgeht, zum alten Eisen gehört man deswegen jedoch noch lange nicht. So stand zum Jubiläum im Juli eine Tagesausfahrt ins Neckartal auf dem Programm. Von Bad Rappenau über Bad Wimpfen mit dem Abschluss in Leonberg verbrachte man einen standesgemäßen 80er-Ausflug. Die Generation Wirtschaftswunder wusste schon früher, wie man anpackt, und weiß es heute noch. Für die 1937er stehen nicht nur zum runden Geburtstag Ausflüge an, sondern jedes Jahr wird eine große Tagesausfahrt unternommen.

Nach dem Festgottesdienst wurde im „Rössle“ weitergefeiert. Nicht nur die 29 Jahrgänger, auch deren Partner und die Witwen der Verstorbenen waren zum Mittagstisch eingeladen. Insgesamt 46 Personen zählte die Feier, die nach dem Mittagstisch und Dessert mit Kaffee und Kuchen sowie ein paar Sketchen ihren geselligen Ausklang fand.

Die junggebliebenen Senioren sind stolz auf ihren aktiven Jahrgang und fühlen sichtlich wohl in der Gemeinschaft gleichaltriger, die sie zum Teil bereits ihr ganzes Leben an ihrer Seite wissen. Es ist ihnen zu wünschen, dass sie noch viele Jahrgangsfeste in dieser üppigen Besetzung feiern können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Michael Knaus ist neuer Leitender Pfarrer in Hechingen

Der 42-jährige gebürtige Ebinger übernimmt im Februar 2018 sein neues Amt in der Seelsorgeeinheit St. Luzius und die Verantwortung für 8800 Katholiken. weiter lesen