Projekteliste ist schon gut abgearbeitet

Das nennt man eine gute Bilanz: Bis zum Jahresende sollen in Stetten alle für 2015 geplanten Projekte erledigt sein. Die Liste für 2016 ist im Werden.

|
Der Ortschaftsrat Stetten hat bei seiner "Ortserfahrung" auf dem Spielplatz an der Berner Straße Vorschläge zur Verbesserung und Verschönerung gesammelt.  Foto: 

Neues vom Reichenbach: Der Ortschaftsrat war vor seiner jüngsten Sitzung auf "Ortserfahrung", und das umweltfreundlich mit dem Fahrrad. Das Ziel: feststellen, welche Mängel noch behoben werden müssen.

Bei der Sitzung billigte das Gremium den aktualisierten Plan der Firma Kukuk zur Neugestaltung des Schulhofs samt Auftragsvergaben für den ersten Bauabschnitt. Zudem wurde gutgeheißen, für den zweiten Bauabschnitt Angebote einzuholen, damit dieser auf die Haushaltswunschliste kommen kann. Danach ging das Gremium die für das Jahr 2015 geplanten Vorhaben durch. Ein Teil ist bereits erledigt, ein Teil ist in Auftrag gegeben, sodass zu erwarten ist, dass bis zum Jahresende keine Rückstände mehr vorhanden sind.

Bei den Haushaltswünschen für 2016 vermerkt sind neben dem Schulhof zusätzliche Parkplätze bei der Turnhalle, die Sanierung der Erlenstraße im Rahmen der Bauleitplanung fürs Baugebiet Hilb, die Verschönerung des Ortseingangs in der Hechinger Straße, Bedarf für Turnhalle, Rathaus und Kindergarten, Ausbesserung des Kopfsteinpflasters am Rathaus sowie ein Fahrradständers am Schulhaus. Was in welche Dringlichkeitsstufe kommt, wird noch festgelegt.

Ortsvorsteher Hannes Reis blickte zurück auf die Übergabe des Zuschussbescheids fürs Hochwasserrückhaltebecken am 30. Juni. In Absprache mit Jürgen Haas von der Stadt sei der Termin gut organisiert gewesen. Die Bewirtung beim Empfang durch den Förderverein Klosterkirche erhielt großes Lob. Wie berichtet, wollen die Ortschaftsräte Stetten und Boll auch im kommenden Jahr gemeinsam in den Wald. Außerdem berichtete der Ortsvorsteher über den Inklusionsgipfel mit Vertretern der Lebenshilfe und des TSV sowie Sponsor Thomas Sigg. Beschlossen wurde die Weiterführung des Projekts.

Beschlossen hat der Ortschaftsrat, dass die Glascontainer im Baumgarten versetzt werden in Richtung Farrenstall am Fußgängerweg. Das Thema Grillplatz wird in einem Arbeitskreis behandelt. Die Vertreterin der erkrankten Rathaus-Mitarbeiterin Therese Schrempf ist donnerstags von 13.30 Uhr bis 18 Uhr vor Ort. Auf Montag, 12. Oktober, ist eine Straßenverkehrsschau terminiert. Unfallschwerpunkte und Weiteres können dafür bis 18. September gemeldet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen