POLIZEIBERICHT vom 7. Februar 2014

|

Heizkissen brennt

Mössingen - Ein technischer Defekt an einem Heizkissen hat in der Nacht zum Donnerstag in der Klinglerstraße in Mössingen zum Brand einer Matratze geführt. Ein Anwohner bemerkte gegen 2.30 Uhr Feuer auf der Terrasse seines Nachbarhauses und verständigte die Feuerwehr. Diese rückte mit einem Fahrzeug aus und löschte eine auf der Terrasse liegende Matratze. Am Haus entstand kein Schaden. Das ältere Ehepaar, das in dem Haus wohnt, hatte bereits gegen 0.30 Uhr Brandgeruch festgestellt und bemerkt, dass das elektrische Heizkissen auf dem Bett der Frau in Brand geraten war. Das defekte Kissen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Matratze angesengt. Die Eheleute warfen das brennende Kissen aus dem Fenster und brachten auch die Matratze auf die Terrasse. Anschließend löschten sie die brennenden Teile mit Wasser. Nachdem sie längere Zeit gewartet hatten und davon ausgingen, dass nun alles in Ordnung sei, legten sie sich schlafen. Doch die Matratze, die im Kern offenbar weiter gekokelt hatte und geriet von den Eheleuten unbemerkt in Brand, was glücklicherweise der Nachbar bemerkte.

Zu weit links gefahren

Rangendingen - Weil eine Autofahrerin beim Linksabbiegen das Rechtsfahrgebot missachtete und auf die Gegenspur kam, prallten am Dienstagnachmittag in Rangendingen an der Einmündung der Haigerlocher Straße in die Oberdorfstraße zwei Autos zusammen. Die 80-jährige Autofahrerin fuhr beim Linksabbiegen in die Oberdorfstraße nicht, wie vorgeschrieben, äußerst rechts und stieß deshalb mit dem Wagen einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammen. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. Die beteiligten Personen wurden nicht verletzt. Die Unfallverursacherin wird bei der Bußgeldbehörde angezeigt.

Autobatterie entwendet

Mössingen - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein unbekannter Dieb die Fahrzeugbatterie aus einem Opel Corsa gestohlen. Der Wagen war auf einem Stellplatz eines Autohauses in der Karl-Jaggy-Straße in Mössingen abgestellt. Der Dieb schlug die Scheibe der hinteren Türe ein, öffnete die Motorhaube und baute die Fahrzeugbatterie aus. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 350 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das „Leuchtturmprojekt“ Ärztehaus ist jetzt offiziell auf dem Weg

Bei der Grundsteinlegung mit über 200 Gästen herrschte Freude und Befriedigung darüber, dass das Projekt nun auf den Weg gebracht ist. Eine Zeitkapsel soll das große Ereignis festhalten. weiter lesen