POLIZEIBERICHT vom 11. Juni 2013

|

Einbruch ins CVJM-Heim

Bodelshausen - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in das CVJM-Waldheim in Bodelshausen eingebrochen. Der oder die Unbekannten hatten sich zunächst erfolglos an den Holzfensterläden versucht und dann die Eingangstüre mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Im Gebäudeinneren nahmen sie aus der Küche ein großes massives Messer und zerschnitten damit die Stoffwände der Zelte, die für das Waldheimfest am nächsten Morgen vorbereitet waren. Die Garnituren mit dem bereitgestellten Blumenschmuck warfen sie um. Teile der über Nacht gelagerten Musikanlage wurden gestohlen, so dass ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Am Samstagabend verließ der letzte Helfer kurz nach 19 Uhr das Waldheim. An der Grillstelle hielt sich zu dieser Zeit eine Gruppe Jugendlicher auf, welche die Vorbereitungen für das Fest beobachten konnten. Die Ermittlungen dauern an.

Unfall mit zwei Verletzten

Mössingen - Zwei Leichtverletzte und zirka 9000 Euro Sachschaden gab es gestern bei einem Verkehrsunfall in Mössingen. Ein 75-jähriger Passatfahrer befuhr kurz nach 12 Uhr den Nordring vom Kreisverkehr aus Richtung Talheim kommend in Fahrtrichtung Kreisverkehr zur L 385. Aus noch nicht näher bekannten Gründen kam er vor der Einmündung der Endelbergstraße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen fuhr geradewegs über die Fahrbahn der Endelbergstraße, kollidierte mit einem dort stehenden Opel eines 66-jährigen Mössingers und wurde in den Bachsatzgraben geschleudert. Beide Fahrzeuglenker zogen sich hierbei leichte Blessuren zu.

Die Freiwillige Feuerwehr Mössingen rückte aus, weil ein Unfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet wurde, was nicht der Fall war.

Diesel abgeschlaucht

Mössingen - Gewaltsam aufgebrochen wurden über das vergangene Wochenende die Tankdeckel von zwei Baggern auf einem Firmengelände in der Untere Halde in Mössingen. Der oder die Täter stiegen über die Umzäunung des Geländes und schlauchten aus den Tanks der Baumaschinen etwa 150 bis 200 Liter Diesel im Wert von zirka 250 Euro ab.

Motorradfahrer verletzt

Tübingen - Beim Zusammenstoß mit dem Peugeot einer 41-jährigen Fahrerin am Montag um 17 Uhr in der Bismarckstraße in Tübingen ein Motorradfahrer leicht verletzt. Als die Autofahrerin auf den Parkplatz des Tennisvereins Lustnau einbog, übersah sie den 20-jährige Yamaha-Fahrer, der nach dem Aufprall auf den Grünstreifen gerietr und mit dem Pfosten eines Schildes kollidierte. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 6500 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verkehrsunfall: Audifahrer stirbt bei Bodelshausen

Bei einem Unfall, dessen Ursachen noch nicht vollständig geklärt sind, kam am frühen Sonntagabend zwischen Hechingen und Bodelshausen der Fahrer eines Audi ums Leben. weiter lesen