Pilger berichten bei Kolping

|

Die Kolpingsfamilie Hechingen lädt morgen, Dienstag, ab 20 Uhr ins katholische Gemeindehaus Hechingen zum Vortragsabend mit zwei Jakobspilgern. Der Hechinger Klaus Riester und Horst Bendix aus Jungingen haben die letzten rund 600 Kilometer des Camino Frances bewältigt. Vier Wochen brauchten sie von Burgos im Nordwesten Spaniens bis nach Santiago de Compostella sowie Finisterre. Was sie dabei erlebten, schildert Horst Bendix am Dienstag bei der Kolpingsfamilie Hechingen. Interessierte Gäste sind willkommen, der Eintritt ist frei. "Buen Camino", das haben die beiden 100 oder vielleicht 1000 Mal gehört, emotionale Augenblicke erlebten sie in der Kathedrale von Santiago de Compostella. Trotzdem, das Pilgern war kein Honigschlecken, denn allein die vielen Bergetappen gingen an die Substanz und zehrten spürbar an den Kräften.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen