Ovationen für Bernd Bumiller

Die Hauptversammlung des SV Jungingen und des FC Killertal im Gemeindesaal war bestimmt vom Abschied des langjährigen Jugendleiters: Bernd Bumiller hat beinahe 35 Jahre überaus engagiert gewirkt.

|
Vorherige Inhalte
  • Volker Dietrich hält die Standarte. Die gab es für den verdienten Jugendkoordinator Bernd Bumiller (Mitte). Rechts Vereinschef Andreas Denkinger. Fotos: Horst Bendix 1/2
    Volker Dietrich hält die Standarte. Die gab es für den verdienten Jugendkoordinator Bernd Bumiller (Mitte). Rechts Vereinschef Andreas Denkinger. Fotos: Horst Bendix
  • Sie führen den SV Jungingen und FC Killertal (von links): Michael Fischer, Sven Denkinger, Sven Poschmann, Philipp Diez, David Bumiller, Dennis Bumiller, David Gucwa, Jürgen Berger, Volker Dietrich, Andreas Denkinger; Ehrenmitglied Manfred Bumiller. 2/2
    Sie führen den SV Jungingen und FC Killertal (von links): Michael Fischer, Sven Denkinger, Sven Poschmann, Philipp Diez, David Bumiller, Dennis Bumiller, David Gucwa, Jürgen Berger, Volker Dietrich, Andreas Denkinger; Ehrenmitglied Manfred Bumiller.
Nächste Inhalte

Auf der Kommandobrücke des Sportvereins Jungingen und des FC Killertal steht weiterhin Andreas Denkinger. Die 1. Mannschaft schlägt sich unter ihrem neuen Trainer Matthias Ringwald recht wacker, und der FC Killertal bringt mit seinen zwölf Jugendbetreuern den 115 Nachwuchskicker erfolgreich Ballgefühl, Teamgeist, Fairness und sozialen Umgang bei.

Über die Aktivitäten des jüngsten Vereinsjahres war Andreas Denkinger recht erfreut. Alle würden an einem Strang, vermerkte der Vorsitzende. Die Wirtschaftsdaten legte Geschäfts- und Rechnungsführer Michael Fischer offen. Er wurde von Kuno Wolf und Dietmar Sattler, welche die Bücher prüften, in vollem Umfang bestätigt.

Für fast 50-jährige Treue zum Verein wurde Manfred Bumiller, der in früheren Jahren zu den Stammspielern des SV Jungingen zählte, zum Ehrenmitglied ernannt. Er erhielt die Vereinsnadel mit Urkunde.

Die Entlastung der Vorstandsmannschaft und die Neuwahlen leitete der stellvertretende Bürgermeister Marc Pfeilmayer. Er dankte dem SV Jungingen und FC Killertal für seine Arbeit aufrichtig dankte.

Das Ergebnis der Wahlen: Vorsitzender Andreas Denkinger, 2. Vorsitzender Jürgen Berger, Geschäfts- und Rechnungsführer Michael Fischer, Schriftführer Sven Poschmann; Kassenprüfer Kuno Wolf, Dietmar Sattler; Beisitzer sind Dennis und David Bumiller, Sven Denkinger, Volker Dietrich und Johannes Pröpster.

Gleich im Anschluss an den Sportverein tagte der FC Killertal, den Andreas Denkinger als gleichwertige Organisation sieht, wie er betonte. Erstmals wolle man dieses Jahr einen Jugendspieltag ins Leben rufen, gab der Vorsitzende bekannt. Geschäfts- und Rechnungsführer Michael Fischer erstattete den Finanzbericht, der von Kuno Wolf und Dietmar Sattler abgezeichnet wurde.

Jugendkoordinator Bernd Bumiller hatte mit Abstand den umfangreichsten Bericht über den Spielbetrieb der Jugendmannschaften abzugeben. Von den A-Junioren abgesehen, könne sich die Bilanz sehen lassen, hob Bumiller hervor. Insgesamt 115 Jugendliche werden trainiert - von Ringingen über das Killertal bis nach Hechingen bei Heim- und Auswärtsspielen. Ein herzliches "Vergelt's Gott" richtete der scheidende Jugendleiter an alle, die ihn unterstützten. Eine besondere Anerkennung ging dabei an die Adresse der Sponsoren.

Was Bernd Bumiller am Ende seiner Ära besonders am Herzen liegt, formulierte er so: "Wir brauchen zumindest die Intensivierung der Zusammenarbeit mit umliegenden Vereine, wenn dies auch nicht bei allen angekommen ist." Seinem Nachfolger riet er dringend, nicht in seine Fußstapfen treten zu wollen, sondern von Anfang "eigene Pfade zu trampeln".

Über den Spielbetrieb der 1. Mannschaft gab Spartenleiter Philipp Diez umfangreich Auskunft. Er verwies auf die Erfolge unter der Regie von Trainer Alwin Bumiller und ebenso mit dem heutigen Trainer Matthias Ringwald. Das Team belegte bis zur Hauptversammlung den 9. Platz - obwohl die Mannschaft bei vielen als potenzieller Absteiger gehandelt worden war.

Vorsitzender Andreas Denkinger wurde für zwei Jahre im Amt bestätigt. Noch ein Jahr sind der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Berger und Geschäfts- und Rechnungsführer Michael Fischer in ihrem Amt. Gewählt wurden Schriftführer Sven Poschmann, als neuer Jugendleiter ist jetzt David Gucwa, Abteilungsleiter Fußball Philipp Diez, Kassenprüfer Kuno Wolf, Dietmar Sattler, Beisitzer sind Denis und David Bumiller, Volker Dietrich und Johannes Pröpster.

Ovationen gab es für Bernd Bumiller, als Andreas Denkinger die Stationen des Jugendkoordinators würdigte. Fast 35 Jahre stand Bernd Bumiller unerschütterlich auf der Fußballbühne als großes Vorbild für die Jugend. Er ließ sich nie etwas zu schulden kommen und war bei allen beliebt. Man verneige sich vor ihm, sagte Andreas Denkinger. Der Vorsitzende: "Bravo Bernd, Du hast es mehr als verdient."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen