Neuer Eigentümer für Haus an der Steinlach Stadt Mössingen verkauft an Wohlfahrtswerk

Die Stadt Mössingen hat das Haus an der Steinlach an die Wohlfahrtswerk Bau- und Immobilienmanagement GmbH verkauft.

|

Die neue Eigentümerin ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stiftung Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, die das Haus bereits seit seiner Eröffnung vor 23 Jahren betreibt.

"Für die Bewohner und Mitarbeitenden wird sich durch den Eigentümerwechsel nichts verändern", erklärt Ingrid Hastedt, die Vorstandsvorsitzende des Betriebsträgers Wohlfahrtswerk für Baden Württemberg. Der Betreibervertrag läuft weiter, nur mit einem anderen Investor als Vertragspartner.

Im Herbst sollen weitere Brandschutzmaßnahmen ausgeführt werden. Außerdem stehen Maßnahmen für Sanierung und Anpassungen an die Landesheimbauverordnung an. Diese macht zum Beispiel Vorgaben zur Wohngruppengröße und zu Gemeinschaftsflächen und sieht vor, dass es ab 2019 ausschließlich Einzelzimmer im Pflegeheim geben darf. "Diese Investitionen sollen dafür sorgen, dass das Haus an der Steinlach mit seinem Angebot zukunftsfähig ist und bleibt", ergänzt Hastedt.

"Wir freuen uns über das deutliche Bekenntnis des Wohlfahrtswerks zum Standort Mössingen. Mit dem Verkauf an die Tochtergesellschaft der Stiftung Wohlfahrtswerk haben wir einen verlässlichen Partner, mit dem die Mössinger Einrichtung weiterhin in der bisherigen Qualität gewährleistet ist", unterstreicht Oberbürgermeister Michael Bulander.

Das 1992 eröffnete Haus an der Steinlach bietet insgesamt 70 Pflegeplätze und acht betreute Seniorenwohnungen. Für zu Hause lebende Senioren wird ein mobiler Dienst angeboten, über den auch Betreuung in der eigenen Wohnung in Anspruch genommen werden kann. Daneben gibt es die Möglichkeit der Kurzzeitpflege, eine Tagespflege, das Menü Mobil sowie einen offenen Mittagstisch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen