Musikverein: Eigene Füße tragen gut

Nach der Auflösung der Orchestergemeinschaft mit Grosselfingen vor einem Jahr steht der Musikverein Weilheim wieder ganz auf eigenen Füßen.

|

Dass die eigenen Füße des Musikvereins Weilheim recht gut tragen, wurde am Sonntag in der Hauptversammlung des Vereins deutlich: Alle bisherigen Amtsinhaber wurden bei den Wahlen einstimmig bestätigt.

Momentan verfügt der Verein, so berichtete die Vorsitzende Evelin Beck in ihrem Bericht, über 111 Mitglieder, davon sind 98 passiv und 13 aktiv. Die Aktiven proben nun nicht mehr regelmäßig, sondern "ereignisbezogen". Und bei diesen Ereignissen handelt es sich nahezu ausschließlich um Veranstaltungen in Weilheim. Mittlerweile haben auch weitere aktive Musikerinnen und Musiker den Weg nach Weilheim gefunden - oder zurückgefunden.

Die musikalische Leitung hat Karl Hezel, ein Mann der ersten Stunde, übernommen. Es sei, so Evelin Beck, nicht machbar, an allen Terminen zu spielen, obwohl man so viel wie möglich wahrnehme. Auch eine kurzfristige Verstärkung durch andere Musikvereine stoße da an ihre Grenzen.

Höhepunkte des vergangenen Jahres waren die Hochzeit von Elena und Steffen Beck und das Weihnachtsliederspiel an Heiligabend. Die Resonanz im Dorf war überwältigend. "Ihr müsst unbedingt weitermachen", hieß es oft genug, und zu hören war auch, dass Weilheim "seinen" Musikverein behalten wolle. Evelin Beck bedankte sich für den Zuspruch und die Spenden. Ein Lob galt auch ihren Ausschussmitgliedern: "Es ist sehr schön, dass ich nicht lange um etwas bitten muss, sondern dass alle gern mithelfen."

Schriftführerin Heike Beck berichtete über Sitzungen und Auftritte und meinte, auf den Ort und den Verein gemünzt: "Von Weilheim - für Weilheim".

Kassiererin Sarah Schlotterer vermeldete erfreut, dass die Einnahmen über den Ausgaben lagen und der Verein über ein vernünftiges Finanzpolster verfüge. Die Kassenprüfung bescheinigte der Kassiererin eine tadellose Kassenführung.

Die Entlastung des Gesamtvorstands erfolgte einstimmig. "Die Musik im Ort ist einfach wichtig", betonte Ortsvorsteherin Ingrid Riester. "Der Verein bereichert das Dorfleben." Sie erinnerte an die mannigfaltigen Auftritte der Musizierenden. Ganz besonders begrüßte sie das Aufleben des Spielens von Weihnachtsliedern an Heiligabend.

Keine Überraschungen brachten die Wahlen. Alle bisherigen Amtsinhaber wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzende bleibt Evelin Beck, 2. Vorsitzender Michael Widmaier, Kassiererin Sarah Schlotterer, Protokoll- und Schriftführerin Heike Beck. Beisitzer sind Karl Hezel, Volker Kloz und Matthias Pagel (vorher Tobias Conzelmann) und Hans-Hermann Beck, Kassenprüfer Günter Haid und Johann Stauß, Jugendleiterin Lara Beck.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen