Musikverein Weilheim ist spielfähig, wenn der Anlass es erfordert

|

Der Musikverein Weilheim verfügt über 111 Mitglieder, davon sind 14 aktiv. Nicht überragend viele, aber dennoch gelingt es dem Verein bei einer Reihe von Gelegenheit und offiziellen Anlässen, sowohl den Ort als auch sich selber musikalisch würdig und ansprechend zu vertreten.

Es werde, so die Vereinschefin Evi Beck, nicht mehr regelmäßig, sondern ereignisbezogen geprobt. Diese Entscheidung habe sich bewährt, obwohl es nicht immer leicht sei, dann wirklich einen verbindlichen Probentermin zu finden. Besondere Erwähnung fand in ihrem Rückblick das kleine Kirchenkonzert zum 30. Jubiläum des Vereins. Evi Beck: „Das war eine Herausforderung für uns, der wir uns gestellt haben und die wir mit sehr gutem Erfolg gemeistert haben. Und darauf sind wir auch stolz.“ Eine Wiederholung, so ließ die Chefin des Vereins durchblicken, sei nicht aus der Welt.

Schriftführerin Heike Beck gab einen detaillierten Überblick über die doch recht zahlreichen eigenen Veranstaltungen und Versammlungen sowie die öffentlichen Auftritte. Dazu gehörten diverse Geburtstagsständchen, das Spiel beim Maibaumstellen, beim Rundenabschluss, bei der Fronleichnamsprozession, beim Bergfest, dem Kirchenpatrozinium und bei weiteren Anlässen. Auch bei Heike Beck fand das Jubiläumskonzert, das großen Anklang gefunden hatte, besondere Erwähnung.

In der Kasse klingelt es

Auch aus der Kasse seien positive Klänge zu hören, stellte Kassiererin Sarah Schlotterer lachend fest. Ihrem Kassenbericht zufolge überflügelten die Einnahmen die Ausgaben im vergangenen Jahr doch um ein ganzes Stück. Der besondere Dank der Kassiererin galt der Stadt Hechingen für die Unterstützung und dem musikalischen Leiter des Vereins, Karl Hezel, der seine Aufgabe ehrenamtlich wahrnimmt.

„Die Kasse ist wie jedes Jahr stimmig und hervorragend geführt“, ließ die Kassenprüfung verlauten.

Es könne auch in diesem Jahr so weitergehen, wie im vergangenen, meinte Dirigent Hezel. Das bisherige Konzept habe sich bewährt. „Auch mit 14 Leuten, die zu 100 Prozent dabei sind, können wir auftreten.“ Für Hezel ist ein erneutes Kirchenkonzert ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Josef Wolf, Stellvertreter der Ortsvorsteherin Ingrid Riester, beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, die einstimmig erfolgte. Wolf lobte das
Engagement der Vereinsmitglieder und stelle fest. „Wenn, wie Karl Hezel meinte, jeder sich zu 100 Prozent einbringt, funktioniert es auch.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Michael Knaus ist neuer Leitender Pfarrer in Hechingen

Der 42-jährige gebürtige Ebinger übernimmt im Februar 2018 sein neues Amt in der Seelsorgeeinheit St. Luzius und die Verantwortung für 8800 Katholiken. weiter lesen