Musikkappelle Höfendorf wieder auf Kurs

|
Der neue Vorstand der Musikkapelle Höfendorf um den neuen Vorsitzenden Herbert Fahrner (rechts).  Foto: 

Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort trifft es wohl ganz gut, wenn man die vergangenen Wochen bei der Musikkapelle Höfendorf verfolgt hat. Aber jetzt wurde Herbert Fahrner einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Auch alle übrigen Vorstandsämter konnten besetzt  werden.

Es war bereits die zweite außerordentliche Hauptversammlung, die am Freitag im Bürgerhaus über die Bühne ging. Bei der Hauptversammlung im März, sowie der ersten außerordentlichen Versammlung Anfang April war man mit den Neuwahlen gescheitert.

Am Freitag übernahm Axel Mahl die Rolle des Sitzungsleiters. Er stellte zunächst die geänderte Vereinssatzung vor, die bei den letzten beiden Sitzungen beantragt worden war. Die wichtigste Ergänzung in der neuen Vereinsordnung betrifft die geschäftsführende Vorstandschaft und besagt, dass die Ämter des Vorsitzenden, seines Stellvertreters, des Schriftführers und de Kassierers in Zukunft auch von zwei Personen als Team ausgeübt werden können, damit sich die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt. Die Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen.

Unter der Leitung von Ortsvorsteher Gerd Beiter mit Unterstützung von Bernhard Kurz als Wahlhelfer fanden die Neuwahlen statt. Auf Antrag eines Mitglieds wurde der nunmehr dritte Versuch, einen neuen Vorstand zu finden, in geheimer Wahl durchgeführt. Nach der Auszählung die erfreuliche Nachricht: Alle Ämter konnten besetzt werden.

Somit stehen dem neuen Vorsitzenden Herbert Fahrner die Stellvertreter Ulrich Schmid und Rolf Ströbele beiseite. Andrea Lauinger bekleidet das Amt der Schriftführerin und Axel Mahl ist neuer Kassier des Vereins. Jugendleiterin bleibt Marie Ströbele. Albert Saile, Markus Lohmüller, Joachim Fahrner und Pascal Schmid wurden als neue Beisitzer – wie alle zur Wahl stehenden Personen – ohne Gegenstimme gewählt.

Nachdem die Ämter der Kassenprüfer (Paul Wannenmacher und Jochen Schmid), der Notenwarte (Noemi Ströbele und Ines Pflumm) und der Verantwortlichen für Instrumente und Uniformen (Caroline Fahrner und Camille Ströbele) bestimmt wurden, ergriff abschließend Herbert Fahrner das Wort.

Der neue Vorsitzende dankte allen, die sich an diesem Abend als Amtsträger zur Wahl gestellt hatten. Außerdem appellierte er an alle Mitglieder des Musikvereins Höfendorfs, nun mehr denn je als „Einheit und Kameraden zusammenzustehen“. Die ungewisse Zeit sei jetzt  vorbei, man könne wieder optimistisch in die Zukunft blicken.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Standort für ein Zentralklinikum heißt Dürrwangen

Ein Zentralklinikum soll, wenn es denn kommt, nach Dürrwangen. Dafür stimmten die Kreisräte am Montagabend mehrheitlich – und namentlich. weiter lesen