Mietbetrügerinnen gefasst

|

Mit zahlreichen Haftbefehlen waren sie gesucht worden - jetzt sind sie gefasst: Zwei 39 und 74 Jahre alte Frauen wurden in Metzingen festgenommen. Sie hatten in diversen Wohnungen die Miete nicht bezahlt.

Zwischen 17. Juni und 6. Juli hatten sie sich in einer Ferienwohnung in Hohenstein eingemietet, ohne je die Miete in Höhe von über 800 Euro zu begleichen. Seither war ihnen die Kripo auf den Fersen. Als die beiden Frauen ihre Post in einem angemieteten Postfach bei der Postbank Metzingen abholen wollten, nahmen Beamte sie fest. Die Gesuchten waren mit einem Mietwagen nach Metzingen gekommen - auch dieser war unterschlagen. Im Auto befand sich ein Schlüssel für eine Pension in München. Auch für diese Wohnung standen 400 Euro aus. Noch am Mittwoch wurden die Frauen in Reutlingen dem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen