Kosten und Nutzen

|

Mit aktuellem Preisstand betragen die Investitionskosten für

· das Gesamtnetz rund 661 Millionen

· Euro für das erste Modul 80 Millionen Euro.

Falls das Projekt doch noch in den Genuss der Förderung über das GVFG kommt, würde

· der Bund 60 Prozent übernehmen

· das Land weitere 20 Prozent.

Zuwendungsfähig sind allerdings nur die Kosten für die Infrastruktur, nicht für die Planung.

Der erwartete Fahrgastgewinn beträgt

· beim Gesamtkonzept 27 900 Fahrgäste pro Tag (davon wechseln rund 23 000 Personen vom Fahrzeug auf den ÖPNV), 4700 nutzen den ÖPNV zusätz- lich

· beim Modul 1 sind es 2700 Fahrgäste.

Landkreise wollen am Zug bleiben
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen