Konzert mit Jazzmusiker Günter Baby Sommer in der Alten Synagoge

Der Schlagzeuger Günter Baby Sommer spielt am Samstag mit griechischen Jazzmusikern in der Alten Synagoge. Sie erinnern musikalisch an ein Verbrechen der deutschen Wehrmacht im Dorf Kommeno im Jahr 1943.

|
Das Projekt "Songs For Kommeno" widmete der Schlagzeuger Günter Baby Sommer den Opfern des Massakers von 1943 in Kommeno. Foto: Marc Weigert

Zusammen mit vier bedeutenden Musikern der aktuellen griechischen Jazzszene spielt der Dresdner Musiker Günter Baby Sommer an diesem Samstag, 6. April, um 20 Uhr in der Alten Synagoge. Der Titel des Konzertes "Songs For Kommeno" ist eine Hommage an das griechische Dorf Kommeno, wo im Jahr 1943 Soldaten der deutschen Wehrmacht die Zivilbevölkerung massakrierten.

Als der Schlagzeuger Günter Baby Sommer beim Sommerfestival in der kleinen Ortschaft Kommeno war, erfuhr er von dem Verbrechen der deutschen Wehrmacht an der Zivilbevölkerung während des 2. Weltkriegs. Deutsche Soldaten ermordeten damals 317 Einheimische. Der deutsche Jazzmusiker widmete sein Konzert anschließend den Opfern und traf sich mit Maria Labri, einer der wenigen Überlebenden des Massakers. Zwischen dem Musiker und den Bewohnern von Kommeno entstand eine Freundschaft. Im vergangenen Jahr erhielt Günter Baby Sommer sogar die Ehrenbürgerschaft. "Ich will mich mit meiner Musik in Bezug zur Welt stellen. Ich glaube an eine bessere Welt und will ein kleines Stück dazu beitragen. Ich bin kein Politiker, ich bin Musiker. Was ich geben kann, ist Musik. Deshalb entschied ich mich, ein musikalisches Projekt zu entwickeln, das den Namen dieses Dorfes und die Erinnerung an das Leid der Opfer in den Mittelpunkt rückt", sagt Sommer.

"Songs For Kommeno" ist geprägt von der Musik Griechenlands, den Saiteninstrumenten Yayli Tambour, Oud und Bass von Evgenios Voulgaris und Spilios Kastanis, der Klarinette von Floros Floridis, der Stimme von Savina Yannatou sowie vom Perkussionisten Günter Baby Sommer.

Der CD-Titel des Projekts lautet ebenfalls "Songs For Kommeno". Diese erhielt den Deutschen Schallplattenpreis.

Info Das Konzert an diesem Samstag, 6. April, beginnt um 20 Uhr in der Alten Synagoge in Hechingen statt. Karten gibt es im Vorverkauf unter der Telefonnummer 07477/8611.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Bachmann-Aus ist amtlich

Hechingens Bürgermeisterin Dorothea Bachmann kommt nicht wieder. Das ließ sie den Besuchern des Neujahrs-Bürgertreffs ausrichten. weiter lesen