KOMMENTAR: Wieder gerne ein Narrhallese sein

|

Welch ein mutiger Schritt der Hechinger Narrhalla, sich mit Jochen Schrödter einen Altmeister ins Boot beziehungsweise in den (kommissarischen) Zunftrat zu holen. Denn der heute 78-Jährige war zu seiner aktiven Zeit nicht immer unumstritten - aber eben erfolgreich. Und allein darauf kommt es jetzt an.

Die Althistorische Narrenzunft war schon einmal komplett in der Versenkung verschwunden und erlebte "unter" Jochen Schrödter einen beinahe berauschenden Aufschwung. Er weiß also, wies geht. Und ist dabei nicht so blauäugig zu meinen, die Zeichen der Zeit ignorieren zu können.

Nein, die Narrhalla ist für heranwachsende Narren heute ganz gewiss nicht mehr die erste Adresse. All die vielen umtriebigen Hexengruppierungen haben ihr längst den Rang abgelaufen. Wie übrigens auch schon anderen Traditionszünften - mit weniger drastischen Folgen, bis dato wenigstens.

Wie ist diesem Trend zu begegnen? Wie begeistert man den Nachwuchs fürs Häs des Weißnarren? Jochen Schrödter sagt, es müsse den Narren wieder stolz machen, die Geschichte seiner Heimat(-stadt) in der Fremde zu repräsentieren. Recht hat er. Dem gebeutelten Hechingen täte es gut. SABINE HEGELE

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen