KOMMENTAR · OBERTORPLATZ: Vorschläge dringend erbeten

|

Die Bürgerwerkstatt zum neuen Obertorplatz lässt hoffen. Bei der mehrstündigen Veranstaltung am Freitag ist keine grundsätzliche Kritik mehr laut geworden an der noch vor wenigen Monaten so heftig umstrittenen Tiefgarage. Es hat den Anschein, als habe man sich in Hechingen von Sinn und Zweck des Millionenprojekts überzeugen lassen. Allerdings, so ehrlich muss man sein, könnten die Gegner auch aufgegeben haben und blieben lieber gleich weg. Wie es auch sein mag, der voluminöse Autoabstellplatz unter Tage kann kommen, ohne dass in Hechingen weitere Glaubenskriege geführt werden müssen. Das ist gut so.

Denn es gibt noch einiges mehr zu tun für den neuen Obertorplatz. Das hat die Bürgerwerkstatt sehr deutlich gemacht. Bei der Verkehrsregelung sprühen die Planer und die interessierte Bevölkerung regelrecht vor Ideen - aber bei der Nutzung des Platzes, da tun sich derzeit noch viele Fragen auf. Da die Baumallee, dort der Brunnen, ein Wasserlauf an anderer Stelle. Das steht schon ziemlich fest. Aber was sonst tun mit nicht eben kleinen Areal, für das man so viel Geld ausgeben will? Wie bringt man wirklich Leben auf den Platz? Ein Stadthaus mit dem Bürgerbüro geht in Ordnung. Aber muss es ein weiteres Café sein? Der Oberstadt könnte durchaus ein Überangebot drohen.

Weitere Vorschläge sind also dringend erbeten. Von den Planern, aus der Bevölkerung - und vom Gemeinderat. Denn der entscheidet am Ende.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen