Kinderfestspaß künftig mit Uebel und Sachs

Gestern wurde ein Knopf drangemacht: Ab nächsten Sommer zeichnet der Generalpächter Uebel und Sachs für der Kinderfest-Vergnügungspark verantwortlich.

|
Bei der Vertragsunterzeichnung - von links: Karl und Patrick Uebel, Ulrike Sachs und Bürgermeisterin Dorothea Bachmann. Foto: Sabine Hegele

Zehn Jahre haben die Stadt Hechingen und die Irma-West-Gemeinschaft mit Waltraud Hutzelmann zusammengearbeitet. Ab dem nächsten Sommer (bis einschließlich 2018) wird der Generalpächter Uebel und Sachs aus Niederwerrn in Franken beim Kinderfest auf dem Festplatz im Weiher für ein attraktives Angebot an Fahrgeschäften sorgen. Gestern Morgen war Vertragsunterzeichnung im Rathaus. Dazu konnte Bürgermeisterin Dorothea Bachmann neben Franz Ermantraut als Vorsitzendem der Irma-West-Gemeinschaft das Ehepaar Karl Uebel und Ulrike Sachs sowie dessen Sohn Patrick Uebel willkommen heißen.

Dorothea Bachmann würdigte das Angebot von Uebel und Sachs nach Abwägung aller Kriterien als "sehr gut". Dankbar zeigte sich die Verwaltungschefin darüber, dass der fränkische Generalpächter dem "hiesigen" Schausteller Axel Ruoff (aus Stetten) im Hechinger Weiher eine Unterpacht gewährt. Des Weiteren gab sie ihrer Freude Ausdruck, dass es auch mit Uebel und Sachs bei der Einladung behinderter Kinder aufs Hechinger Traditionsfest bleibt.

Vor diesem Hintergrund hofft sie auf eine gute Zusammenarbeit. Einen offenen und ehrlichen Umgang pflegen möchte Franz Ermantraut: "Ein gutes Miteinander zeichnet unser Kinderfest insgesamt aus."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen