Junginger Viertklässler verabschieden sich von Grundschule

|
Die Viertklässler sagten Adieu zu ihrer Zeit in der Junginger Grundschule.  Foto: 

21 Schüler, davon 13 aus Jungingen, sieben aus Schlatt und eine Schülerin aus Hechingen verabschiedeten sich am Dienstag mit einem abwechslungsreichen Programm von der Junginger Grundschule.

Die Darbietungen der Schüler boten eine gute Show, in die heitere Episoden aus dem Schulleben eingebunden waren. Karl-Heinz Merz sorgte für den guten Ton, die Gäste hatten ihren Spaß und mussten viel lachen.

Die Kinder glänzten in rund 30 Programmpunkten. Sie präsentierten sich wie richtige Schauspieler – ganz wie bei den Großen. Ebenso wurden in der Junginger Festhalle Bilder gezeigt, die die Viertklässler mit ihrer Klassenlehrerin Herta Hornung zeigten. Für die Viertklässler war nun der Abschied gekommen, und man spürte schon ein wenig Wehmut, weil jeder einen neuen Lebensabschnitt auf einer weiterführenden Schule beginnt.

In seinem Grußwort erwähnte Rektor Tobias Lillge, dass man im Laufe seines Lebens, sich immer wieder neue Lebensentwürfe, Pläne und Skizzen mache, die einem den Gang durch die Zeit erleichtern sollten. Er wünschte den Viertklässlern, dass sie sich einen erfolgreichen Lebensplan skizzieren.

Gleichwohl, führte Tobias Lillge weiter aus, müssten die Kinder damit rechnen, dass sie auf ihrem Weg immer wieder auch ungeahnte Hindernisse, Umwege und unerwartete Wegstrecken erwarten, die man überwinden müsse. Das Labyrinth, wie es auch auf dem Pausenhof der Grundschule skizziert ist, solle ihnen dabei als Symbol für einen guten Lebensweg dienen.

Das Labyrinth sei kein Irrweg, sagte Schulleiter Tobias Lillge, sondern zeichne sich durch einen guten Lebensweg und durch eine zwar manchmal verschlungene, aber eben doch klare Wegführung aus, die bei Ehrgeiz und Durch­haltevermögen stets zur Mitte und zum Ziel führe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen