Jubilarfeier unter Genossen

Die Volksbank Hohenzollern ehrte im Rahmen einer Feier in der Hechinger Stadthalle "Museum" 235 Mitglieder. Die Geehrten gehören der Genossenschaftsbank seit 40, 50 und 60 Jahren an.

|
Schwäbisch-witzige Einlagen steuerte die Schauspielerin Dietlinde Ellsässer zur Mitgliederjubilarfeier der Volksbank Hohenzollern am Mittwoch im "Museum" bei.

Die Mitgliedschaft ist das Alleinstellungsmerkmal der Genossenschaftsbanken. Langjährige und treue Kunden und Mitglieder sind heute keine Selbstverständlichkeit. "Was einer nicht schafft, das schaffen viele. Die Säulen der Volksbank Hohenzollern eG sind ihre Mitglieder", eröffnete Vorstandsmitglied Franz Steinhart die Mitgliederjubilarfeier im "Museum".

Die jährliche Ehrung der Mitgliederjubilare ist für die Volksbank Hohenzollern ein willkommener Anlass, sich bei den langjährigen Mitgliedern zu bedanken und ihre Treue zu würdigen.

Vorstandsmitglied Arndt Ständer gab einen kurzen Überblick über die allgemeine Wirtschaftslage und zur Entwicklung der Volksbank Hohenzollern. Was vor 40, 50 und 60 Jahren in der Wirtschaft passierte, zeigte Franz Steinhart den Jubilaren kurz auf. Darüber hinaus machte er deutlich, wie wichtig die Mitglieder und Kunden der Volksbank Hohenzollern sind. "Solidarität, Fairness, Partnerschaftlichkeit, Nähe und Förderung unserer Mitglieder und Kunden, das ist uns wichtig, das sind unsere Werte. Für uns stehen die Mitglieder und Kunden immer im Mittelpunkt", so Franz Steinhart.

Im Mittelpunkt der Feier standen die anwesenden Jubilare. "Für Ihre 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft, die Treue und Verbundenheit zu Ihrer Volksbank Hohenzollern wollen wir Ihnen sehr herzlich danken, Sie zu Ihrem Jubiläum beglückwünschen, gratulieren und unseren ganz persönlichen Dank aussprechen.", so Vorstandsmitglied Franz Steinhart. Jedes Mitglied erhielt von den Vorständen sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Gillhart ihre Ehrenurkunde sowie ein Weingeschenk.

Mit einem interessanten und sehr humorvoll gehaltenen Vortrag über Vollmachten und Testament von Notar Julius Roth und den schwäbisch-witzigen Einlagen von Dietlinde Ellsässer wurde der Nachmittag umrahmt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen