Johannesfeuer in Stetten

|
Hell erleuchtete das Johannesfeuer den Himmel  über Stetten.  Foto: 

Das Johannesfeuer in Stetten zu Ehren des Kirchenpatrons St. Johannes  entzündete  in diesem Jahr der Förderverein des Technischen Hilfswerks, das in Stetten stationiert ist. Verwendet  wurde nur unbehandeltes Holz. In dessen Mitte ragte  ein   Blumenkranz und das Bild des Kirchenpatrons  empor.

Der Förderverein hat für die Bewirtung der Gäste gesorgt und so  nutzten  hunderte von Besuchern den warmen Sommerabend, um sich an den Tischen   niederzulassen und ihren Hunger und Durst zu stillen. Die vielen Gäste ließen sich  auch nicht durch die im Westen drohende Gewitterfront  vertreiben und so konnte bei Einbruch der Dunkelheit das Feuer entzündet werden. Bald stand der   Holzstoß in hellen Flammen. Leider brach dann doch noch das Gewitter über Stetten herein und so musste das THWdie Veranstaltung abbrechen, um die Besucher nicht in Gefahr zu bringen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bei der CDU wird der Ruf nach einem Bürgermeister Hahn laut

Landrat Pauli verspricht den Hechingern, das Verfahren für Dorothea Bachmanns Vorruhestand schnellstmöglich durchzuziehen. weiter lesen