Jetzt entscheidet Stuttgart

|

Mit 30 zu zehn Stimmen votierte der Reutlinger Gemeinderat dafür, beim Innenministerium einen Antrag der Stadt Reutlingen auf Erklärung zum Stadtkreis zu stellen (wir berichteten). Nun ist Stuttgart am Zug.

Eine dreiviertel Mehrheit des Gremiums - vier Gegenstimmen kamen aus dem Lager der CDU, eine von den Grünen sowie die drei WiR- und die beiden Linken-Räte - sprach sich dafür aus, den Stadtkreis-Antrag beim Innenministerium einzureichen. Die dortigen Experten werden nun prüfen, unter anderem Stadt und Kreis hören, um dann bei positivem Ausgang irgendwann dem Landtag eine Gesetzesvorlage zu präsentieren.

Oberbürgermeisterin Barbara Bosch verwies einmal mehr auf den "Zugewinn an Demokratie" und dass Reutlingen die einzige Großstadt im Land sei, die nicht Stadtkreis ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen