Ja zur B28: Keine Verzögerung durch Umplanung

|

Der Bundestagsabgeordnete Chris Kühn und der Landtagsabgeordnete Daniel Lede Abal weisen die Kritik an ihrer Forderung nach Umplanung der Trasse bei Kiebingen zurück: "Die B28 neu zwischen Tübingen und Rottenburg gehört zu den Straßenbauprojekten, für die das Landesverkehrsministerium beim Bund auf Baufreigabe drängt. Der Ausbau der B28 neu kommt und wird von uns unterstützt", sind sich die Abgeordneten einig.

Die vorgesehene Trasse im Bereich Kiebingen bleibt aber nach wie vor unverändert problematisch. Daher drängen die beiden grünen Politiker: "Die Korrektur ist aus unserer Sicht notwendig. Eine Umplanung ist zeitlich noch immer möglich, auch wegen des Baufortschritts von Ost nach West, so dass keine Verzögerung beim Bau eintreten würde."

Nach Auskunft des Regierungspräsidiums Tübingen sei auch keine neue Planfeststellung nötig, die in der Tat zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen führen würde. Die bisherige Planung im Bereich des Kiebinger Festplatzes halten die beiden Grünen-Politiker für überholt und riskant.

Die als Alternative vorgesehene Absenkung der Strecke auf Höhe Kiebingens lasse sich hingegen durch eine Umplanung und einen überschaubaren Mehraufwand erreichen und würde die Situation ganz erheblich verbessern, ohne dass Mehrkosten entstehen würden, sagen sie.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Michael Knaus ist neuer Leitender Pfarrer in Hechingen

Der 42-jährige gebürtige Ebinger übernimmt im Februar 2018 sein neues Amt in der Seelsorgeeinheit St. Luzius und die Verantwortung für 8800 Katholiken. weiter lesen