HZ-SPORTECKE

|
Vorherige Inhalte
  • Der erfolgreiche (Hechinger) Nachwuchs der LG Steinlach. 1/2
    Der erfolgreiche (Hechinger) Nachwuchs der LG Steinlach.
  • Groß war das Starterfeld beim Mössinger Stadtlauf. 2/2
    Groß war das Starterfeld beim Mössinger Stadtlauf.
Nächste Inhalte

1300 Starter in Mössingen

Mössingen - Der 11. Mössinger Kärcher-Stadtlauf war eine Breitensportveranstaltung für jedermann, ein Sportfest für jung und alt im Herzen Mössingens - und es hat alles zusammengepasst am Samstag: Über 800 Kinder und Jugendliche sind ums City-Dreieck geflitzt oder haben die 2,5 Kilometer lange Stadtlaufrunde unter die Beine genommen, rund 500 Erwachsene waren im Hobby- und Hauptlauf oder auf den Walkingstrecken unterwegs, Musikgruppen an der Strecke, bestes Laufwetter, Attraktionen am Rande für die ganze Familie, rundum zufriedene Gesichter, gute Ergebnisse und eine tolle Stimmung schon bei der Roßberg-Nudel-Party und beim Stadtlauf selbst. Die regionalen Spitzenläufer nutzten ihre Chancen auf gute Platzierungen und persönliche Bestzeiten. Gesamtsieger im vermessenen Hauptlauf über zehn Kilometer wurde Florian Schwender, LG Limes Rems, 34:13 Minuten. Lukas Müller von den SF Dußlingen folgte auf Rang 2 in 34:48 min. vor Christoph Groß, LG Steinlach, in 34:59 min. Insgesamt konnten sich vier Läufer der LG Steinlach unter den Top Ten platzieren. Bei den Frauen ging der Gesamtsieg an die U20-Läuferin der LG Steinlach, Jennifer Ziegler in 41:17 min. - vor Tamara Schweizer, Skiclub Losburg.

Den AOK-Hobbylauf über fünf Kilometer entschied bei den Männern Marco Görz, SV Ohmenhausen, in 18:03 min. für sich. Nur eine Sekunde dahinter überquerte Giuseppe Manazza, Hechingen, als Zweiter die Ziellinie. Bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord durch die Siegerin aus der Mössinger Partnerstadt St.-Julien-en-Genevois Audrey Duperrier, Athlé St. Julien 74, in 19:17 min. Auch die Zweitplatzierte, Brigitte Kremsler, blieb in 19:32 min. noch unter dem alten Streckenrekord. Im Kinder- und Jugendlauf über 2,5 Kilometer mit fast 300 Finishern ging der Sieg an Maximilian Hils (U14), VfL Pfullingen Triathlon, in 9:09 min. Bei den Mädchen ließ die noch der U12 angehörende Lotta Mage, SV Unterjesingen, in starken 9:54 min. die älteren Schülerinnen der U14 und U16 hinter sich. Knapp dahinter wurde Sophia Kremsler, LG Steinlach, in 10:02 min. Zweite.

Bei den Nordic-Walking-Strecken (5,9 Kilometer Kurzstrecke und 10,5 Kilometer Panoramastrecke) erhielten die Walkerinnen und Walker, die der Durchschnittszeit aller Teilnehmer am nächsten kamen, Sonderpreise. Der Titel des Mössinger Mannschaftsmeisters ging bei den Männern an das Überraschungsteam der Württembergischen Versicherung Klett. Auf die Plätze 2 und 3 kamen die Mannschaften der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten und der Christen in Mössingen. Bei den Damen holte sich den Titel das Team "Kenias allerletze Reserve" vor "Unser Laufteam W2" und der Mannschaft von Metravit Bad Sebastiansweiler.

Im Voba-Schülerstaffellauf (4 x 500 Meter) für die Grundschüler gab es dank des großen Engagements der Schulen eine Rekordbeteiligung von 111 Staffeln. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei.

Alle Ergebnisse und viele Bilder unter www.lg-steinlach.de

LG-Nachwuchs top

Gomaringen - 70 junge Athletinnen und Athleten, zwölf Betreuer, elf Kreismeistertitel, elf Vizemeisterschaften und sieben Bronzeränge - das sind die nackten Zahlen der LG Steinlach bei den Schüler-Kreismeisterschaften im Mehrkampf, den Sprintstaffeln und 800-Meter-Läufen in Gomaringen. Zu den erfreulichen Steinlach-Ergebnissen trugen auch die Nachwuchssportler aus dem Raum Hechingen bei. Wie schon im Vorjahr war Sandrina Sprengel bei den U12 erfolgreichste Starterin. Sie siegte mit neuer persönlicher Bestleistung im Dreikampf sowie mit ihren Staffelkameradinnen über 4x50 Meter. Zudem wurde Sandrina Sprengel überraschenderweise noch Vizemeisterin über 800 Meter sowie Dritte mit der Dreikampf-Mannschaft. Die Zehnjährige vom TV Hechingen erzielte neue Bestleistungen im Weitsprung mit 3,99 Meter und 2:58 min über 800 Meter. Seinen Dreikampftitel bei den U12 verteidigen konnte David Frank. Erwähnenswert seine 7,60 Sekunden über 50 Meter und die 44 Meter im Ballwurf. Mit seinen Mannschaftskameraden Finn Schulz vom TVH und Silas Rempfer wurde er in der Dreikampfmannschaft und der 4x50 Meter-Staffel jeweils nur knapp von der LAV Tübingen geschlagen. Dabei betrug der Rückstand in der Staffel gerade einmal drei Hunderstelsekunden.

Einen überraschend deutlichen Mehrkampftitel konnte im Vierkampf der U14 der Hechinger Neueinsteiger Kalmen De Carvalho erringen und sich gleich für die württembergischen Bestenkämpfe qualifizieren. Seine Höhepunkte waren die 1,40 Meter im Hochsprung und 44 Meter im Ballwurf. Überhaupt waren die Jungs der U14 für die meisten LG-Steinlach-Titel verantwortlich. Malik Jirasek und Lars Morgenroth siegten bei den M12 und M13 jeweils mit tollen Zeiten von 2:30 Minuten beziehungsweise 2:31 Minuten über 800 Meter. Malik verfehlte damit den Kreisrekord um nicht einmal eine Sekunde. Bei den M12 ging der 2. Platz an den Sickinger Maik Buckenmaier in 2:42 Minuten. Jonas Blank wurde Fünfter. Zudem wurde die 4x75 Meter-Staffel LG Steinlach- Kreismeister. Die Vierkampf-Mannschaft der U14 kam mit De Carvalho, Buckenmaier und Morgenroth auf den 2. Rang. Erfolgreich auch die Steinlach-Mädels der Altersklasse U10. So feierten sie einen Dreifachsieg bei den W8 über die 800 Meter. Es siegte Marlene Grünwald. Zudem gewannen die U10-Mädels nach einwandfreien Wechseln auch noch überlegen die 4x50 Meter-Staffel. Bei den W12 sicherte sich Sophia Kremsler ebenso einen weiteren Titel über 800 Meter wie Tom Herter bei den M15 mit beachtlichen 2:16 Minuten.

Bei den weiblichen U14 gab es im Vierkampf zwei Podestplätze durch die Zweitplatzierte Sophia Seufert (W12; 1670 Punkte) und die Drittplatzierte Jule Schneider (W13;1795 P.). Seufert hatte ihr bestes Einzelresultat im Hochsprung mit 1,36 Metern; Schneider sprintete erstmals unter elf Sekunden über 75 Meter. Beide haben sich ebenso für die württembergischen Bestenkämpfe qualifiziert wie Leonie Rippmann (W13; 1751 P.; Rang 4), Nele Wagner (W12; 1577 P.; Rang 6) und Melinda Kienle (W12; 1566 P.; Rang 8). Rippmann war beste Steinlach-Werferin mit 39 Metern und Wagner warf bei den W12 mit 35 Metern am weitesten.

Weitere Podestplätze gab es für die Steinlach-Schülerinnen und -Schüler über 800 Meter. So lief Hannes Kremsler bei den M9 auf Rang 2, während der Hechinger Jakob Kapala nach beherztem Lauf bei den M10 ebenso auf Rang 3 kam wie Mieke Wagner (W11) und Marie Böhringer bei den W9. Jan-Niklas Petschauer aus Bechtoldsweiler verpasste mit Rang 4 über die 800 Meter knapp das Podest.

In einem sehr stark besetzten Dreikampf der M10 belegte der Hechinger VR-Talentiade-Sieger Lijoscha Blank einen beachtlichen 5. Rang. Ebenso Finalplätze im Drei- beziehungsweise Vierkampf konnten sich weitere Schüler des TV Hechingen sichern. So kamen Finn Schulz und Maik Buckenmaier auf Rang 7 der M11 beziehungsweise der M12. Schulz zeigte seine Stärke mit 40,5 Metern im Ballwurf, während Buckenmaier 4,35 Metern weit sprang. Marcel Böhm konnte sich nach gutem Weitsprung von 4,28 Metern noch Rang 8 bei den M12 im Vierkampf sichern.

Der Rangendinger Ken-Joel Simmoteit musste nach der schnellsten 100-Meter-Zeit (12,87 Sekunden) und dem zweitbesten Kugelstoß der M15 verletzungsbedingt den Mehrkampf abbrechen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen