Hiobsbotschaft ist gar keine

|

Die Welt ist gar nicht mehr so groß, wie man immer denkt. Zumindest hat ein Beitrag von Kinder brauchen Frieden, der Ende des vergangenen Jahres in der HZ erschienen ist, in Zentralafrika für einigen Wirbel gesorgt.

Berichtet wurde damals von der Hechinger Hilfsorganisation, dass man aus dem Kongo eine Hiobsbotschaft bekommen hat: Das Welternährungsprogramm der Uno habe seine Unterstützung für das Ernährungszentrum Mont Carmel in Goma beendet und überlasse die betreuten Kinder ihrem Schicksal. Kinder brauchen Frieden, das mit den Bonifatius-Schwestern dort seit Jahrzehnten eng zusammenarbeitet, kündigte daraufhin an, den der Erlös der Aktionen zum Jahresende sämtlich für Goma zur Verfügung zu stellen.

Das war gut gemeint - aber gar nicht nötig. Denn das UN-Welternährungsprogramm hat sein Programm im Kongo nie unterbrochen und führt es wie gewohnt weiter. Die Ernährungshilfe musste lediglich in die Grundversorgung des lokalen Gesundheitszentrums eingebunden werden; dabei hat sich die Uno nach einem Erlass des Gesundheitsministeriums gerichtet. Mont Carmel ist seither in das Gesundheitszentrum integriert.

Dies wiederum ist beim Kontakt zwischen den Schwestern und Kindern brauchen Frieden falsch herübergekommen - und die Falschmeldung, dass das Ernährungszentrum geschlossen sei, war geboren. Cornelia Bierlmeier, die Vorsitzende von Kinder brauchen Frieden, bedauert das Malheur sehr. Die HZ kann sich nur anschließen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Michael Knaus ist neuer Leitender Pfarrer in Hechingen

Der 42-jährige gebürtige Ebinger übernimmt im Februar 2018 sein neues Amt in der Seelsorgeeinheit St. Luzius und die Verantwortung für 8800 Katholiken. weiter lesen