Hechingen zeigt Flagge für Tibet

|
Die Flagge von Tibet kann man auch als Kopfbedeckung nutzen, um Zeichen zu setzen, wie dieses Mädchen beweist.  Foto: 

Zusammen mit anderen Städten im Zollernalbkreis unterstützt die Stadtverwaltung Hechingen auch in diesem Jahr wieder die bundesweite Aktion „Flagge zeigen für Tibet“ der Tibet Initiative Deutschland. Damit zeigen sich Hunderte deutscher Städte und Gemeinden solidarisch mit der Entscheidung der Tibeter, sich gewaltfrei für eine bessere Zukunft in ihrem Land einzusetzen. Jürgen Detel, Hechinger Mitglied der Tibet-Initiative unterstreicht: „Das ist angesichts der vielen bewaffneten Konflikte in der Welt beispielgebend und verdient größten Respekt und Unterstützung.“

Der 10. März ist der Gedenktag an den Volksaufstand von 1959 gegen die chinesische Besetzung, dem mindestens 87 000 Tibeter zum Opfer fielen. Die Flagge ist das äußere Symbol der Tibeter für Selbstbestimmung und in Tibet selbst strengstens verboten. Seit der gewaltsamen Besetzung Tibets durch China vor über 65 Jahren gibt es in Tibet keine Rechtssicherheit, und grundlegende Menschenrechte gelten nicht. Überwachung, Repression und willkürliche Verhaftungen sind trauriger Alltag.

Mit dem Hissen der tibetischen Flagge senden die vielen teilnehmenden Städte und Bürger ein  Zeichen der Unterstützung für Tibet an die deutsche und internationale Politik. Durch internationale Vernetzung erfährt diese Flaggenkampagne weltweite mediale Aufmerksamkeit, die bis ins ansonsten gut abgeschirmte Tibet reicht.

Über 150 000 Tibeterinnen und Tibeter wurden durch die Repressionen zur Flucht gezwungen und leben weit verstreut in vielen Ländern, die meisten in Indien und Nepal. Über ihre Situation informiert die Regionalgruppe Neckar-Alb der Tibet-Initiative an diesem Freitag, 10. März, um 20 Uhr im Balinger Kultur-Bahnhof mit dem Film „Sehnsucht Tibet“ und anschließender Diskussion.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen