Gewerkschaft verhandelt mit Everest GmbH

Heute kommt es zu einem ersten Verhandlungstermin zwischen der Everest GmbH und der IG Metall. Das Unternehmen will nach Köln abwandern.

|

Georg Faigle von der IG Metall Albstadt möchte bei dieser ersten Verhandlungsrunde die Hechinger Standortvorteile deutlich machen. Er sieht bei einer Standortverlagerung erhebliche Risiken für General Electric.

Wie berichtet, soll die Firma Everest VIT GmbH ihren Standort im Gewerbegebiet "Lotzenäcker" im März 2014 aufgeben und dem weltweit operierenden Industriekonzern General Electric in Hürth bei Köln angegliedert werden.

Everest hat in Hechingen rund 50 Beschäftigte. Wie vielen von ihnen die Kündigung droht, ist noch nicht zu sagen. Möglich ist, dass manchen Mitarbeitern eine Weiterbeschäftigung in Köln angeboten wird. Wie Georg Faigle mitteilte, zeigt sich die Arbeitgeberseite zu Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan bereit. Die IG Metall, die dem Betriebsrat zur Seite steht, wolle aber zuerst alle Möglichkeiten ausloten, um eine Schließung des Standorts Hechingen doch noch zu verhindern.

Everest ist ein profitables Hightec-Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Industrie-Endoskopen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen