Gesang und Klang des Mittelalters

Das Spielkurswochenende an historischen Harfen in Rangendingen ist einzigartig. Dieses Wochenende reisen zum dritten Mal Teilnehmer an, um von Harfenbauer Eric Kleinmann zu lernen.

|
Am Samstag spielen (von links) Atsuko S. Kleinmann (Harfe), Claire Piganiol (Harfe und Flöte) und Christine Riessner (Laute) in Rangendingen. Privatbild  Foto: 

Es ist die einzige Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum: Von Freitag, 17. Juli, bis Sonntag, 19. Juli, findet das 3. Spielkurswochenende für Historische Harfen im Schmiedehof in Rangendingen statt.

Veranstalter Eric Kleinmann berichtet, dass einige Teilnehmer bereits zum dritten Mal dabei sind - während viele andere zum ersten Mal nach Rangendingen kommen. Und zwar aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Der Höhepunkt ist das Hauptkonzert des Spielkurses. Dieses Jahr findet es in der Klosterkirche zum Heiligen Kreuz in Rangendingen statt: Am Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr. Es spielt das Ensemble "Akanthus et Lilium". Dieses Ensemble hat im vergangenen Jahr schon einmal anlässlich des Kurswochenendes im Kloster Stetten gespielt. Die Gruppe ist international besetzt: Claire Piganiol aus Frankreich spielt Harfe und Flöte, Atsuko Sawada Kleinmann, Harfe und Organetto (Kleine Mittelalterorgel) und Christine Riessner die Laute. Gastmusikerinnen sind Magdalena Mattenberger aus der Schweiz an der Fidel und Monika Mandelartz an Flöte und Mittelalterhackbrett. Aufgeführt werden Balladen und Motetten des Hochmittelalters - auch mit Gesang.

Am Sonntagmorgen, 19. Juli, gibt es zum Abschluss um 11 Uhr ein Schüler- und Kursleiterkonzert in der Zunftscheune neben dem Schmiedehof. Dort findet auch ein Teil des Spielkurswochenendes statt. Nach dem Konzert sind dort alle historischen Instrumente in einer Ausstellung zu sehen.

Info Details zum Spielkurswochenende gibt es auf der Internetseite www.arpademica.com

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hechinger Landesmuseum ist wieder leitungslos

Im Juli hat sie begonnen, jetzt ist sie schon wieder weg: Sonja Schuler, die neue Chefin des Hohenzollerischen Landesmuseums in Hechingen, wollte nicht mehr. weiter lesen