Geld fürs Dorffest

Im Juli ist in Rangendingen wieder Dorffest. Die Kosten bewegen sich bei 4700 Euro, die Gemeinde übernimmt die Kosten für die Bühnen und die Gema.

|

14 Vereine sind gemeinsame Veranstalter des Rangendinger Dorffests im Sommer. Wie immer wird es ein unterhaltsames Programm für die Gäste geben - dargeboten auf zwei Bühnen (bei der Bäckerei Gulde und bei der Zunftscheune). Die Kosten allein dafür bewegen sich bei 1800 Euro - und werden, so entschied es der Gemeinderat am Montagabend, von der Verwaltung übernommen.

Sie trägt auch die Gema-Kosten und übernimmt als Schirmherrin außerdem die Haftpflicht. In der Summe kommt das Dorffest 4700 Euro teuer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen