GEDANKEN ZUM SONNTAG: Schlichtweg unbezahlbar

|
Corinna Weber, Pastoralassistentin der Seelsorgeeinheit Talgang, Tailfingen.

Auf 100 Millionen wird die Anzahl aller ehrenamtlich Tätigen in Europa geschätzt. Diese ehrenamtliche Arbeit ist Stütze allen gesellschaftlichen Lebens. Denn eine Gesellschaft ohne Ehrenamt - wie sähe sie aus? Wenn es brennt, dann sprängen keine freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen ins Auto. Beim Blutspenden müsste man lange warten. Nachwuchssportler wären trainerlos, und Stadtfeste ohne Musik der Vereine recht traurige Veranstaltungen.

Und unsere Kirche - wie sähe es dort ohne unsere Ehrenamtlichen aus? Jeden Sonntagsgottesdienst die gleiche Stimme hören, keine Ministranten, die zum Gelingen des Gottesdienstes beitragen, keine Kommunion- und Firmbegleiter, die Zeugnis ihres Glaubens geben. Würde ich diese Liste weiterführen - ich mag es mir nicht vorstellen, was überhaupt noch übrig bliebe.

Da bin ich froh, dass wir eine bunte Mischung an Talenten und Charakteren haben, die das kirchliche Leben ermöglichen und es bunt und vielfältig machen. So etwa beim gemeinsamen Engagement für Flüchtlinge oder beim Weltgebetstag, bei Kinder- und Jugendtagen, bei der Katechese, bei der Arbeit im Tafelladen, in der Seniorenarbeit und und und. Es gibt unzählig viele Gebiete, in denen sich Menschen für andere Menschen einsetzen. Und das ohne dafür Geld zu verlangen.

Unsere Kirche lebt erst von und mit den verschiedensten Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Durch sie wird Christus lebendig - sie sind seine Arme, Füße und Hände. Und es gibt keinen, dem nicht die Gnade zuteil wurde mit einem Talent ausgestattet zu sein, dass er in seinen Dienst stellen könnte.

Und eben in diesen Dienst lassen sich an diesem Wochenende viele Frauen und Männer stellen. Sie kandidieren für die Wahl des Kirchengemeinderates und bieten auf diese Weise an, Gemeinde mitzugestalten, indem sie Christus Hand und Fuß geben, indem sie hinhören auf die Interessen der Glaubenden, indem sie sich ganz persönlich, mit ihren Talenten, für das Gute einsetzen. Ein solcher ehrenamtlicher Dienst ist schlichtweg unbezahlbar, da unendlich wertvoll!

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen