Frontal gegen Familienauto

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von über 15 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls auf der B 27 zwischen Deißlingen und Rottweil.

|

Ein 31-jähriger war in seinem Seat gegen 20.25 Uhr in Richtung Rottweil unterwegs. Warum er auf Höhe des Parkplatzes "Am Schacht" auf die Gegenfahrbahn kam, ist noch nicht klar. Dabei stieß er frontal mit dem VW Caddy einer fünfköpfigen Familie zusammen. Der 36-jährige Fahrer und seine 35-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall nur leicht verletzt. Die Kinder im Alter von vier, sechs und neun Jahren blieben glücklicherweise unverletzt, ebenso der Unfallverursacher.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde an beiden Fahrzeugen jeweils das linke Vorderrad herausgerissen und es entstand an beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrzeugteile lagen nach dem Unfall auf 100 Metern auf der Fahrbahn verteilt.

Durch herumfliegende Trümmerteile wurde außerdem der Kia eines 44-Jährigen, der hinter dem vermeintlichen Unfallverursacher herfuhr, leicht beschädigt. Die B 27 wurde für zirka zwei Stunden komplett gesperrt.

Beim Unfallverursacher registrierten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein erster Test ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Der 31-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Gegenüber der Polizei leistete der Mann Widerstand.

Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen