Friedens-Radler machen Halt in Haigerloch

Heute startet in Bretten bei Karlsruhe der 12. Pacemakers-Radmarathon für eine atomwaffenfreie Welt. Die Friedens-Radler  kommen auch durch Haigerloch.

|
Haigerloch ist ein Etappenziel des 12.Pacemakers-Radmarathons. Die Friedensradler werden heute Nacht um 1.50 Uhr am Atomkellermuseum erwartet.  Foto: 

Die längste eintägige Friedensdemo in Deutschland ist heute, Samstag, um 5.45 Uhr in Bretten bei Karlsruhe gestartet. 340 Kilometer wollen die Friedensradler bis heute Abend zurückgelegt haben. Über 150 Radsportler wollen beim Pacemakers-Marathon wieder als Botschafter für nukleare Abrüstung unterwegs sein. Die Tour führt über Heidelberg, Mannheim, Kaiserslautern, Ramstein und Neustadt an der Weinstraße wieder zurück nach Bretten.

Diesmal gibt es zusätzlich eine 26-stündige XXL-Variante der Tour: In der Nacht auf Sonntag radeln etwa 35 Tourteilnehmer weiter über Pforzheim, Haigerloch, Tübingen und Stuttgart, bevor sie am Sonntagmorgen um etwa 8.15 Uhr wieder in Bretten ankommen.

In Haigerloch erwartet werden die Friedensradler in der Nacht auf Sonntag um etwa 1.50 Uhr.  Haltepunkt ist das Atomkellermuseum. Dort werden sie von dem Grünen-Kreis- und -Stadtrat und Ortsvorsteher von Stetten, Konrad Wiget, erwartet, der ein Grußwort sprechen wird. Um zirka 2.20 Uhr ist Weiterfahrt nach Tübingen, wo der Tross dann um 3.30 Uhr am Lustnauer Tor eintreffen soll.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen