Franz Seeburger führt zu allerlei Altertümern

"Von Schloss Lindich zu unbekannten Altertümern" ist das Motto der Themenwanderung, die das Bürger- und Tourismusbüro am Sonntag veranstaltet.

|
Die Stauffenberg-Gedenkstätte wird am Sonntag ebenfalls besucht.

Franz Seeburger führt die Teilnehmer neben dem Schloss Lindich zur Stauffenberg-Gedenkstätte, zur Volksburg und zum Martinsberg. Die abwechslungsreiche Wanderung dauert etwa dreieinhalb Stunden, passende Kleidung und Schuhwerk werd empfohlen. Außerdem wird eine Vesperpause eingelegt (Essen und Trinken müssen mitgebracht werden).

Zu Beginn der Wanderung gilt das Augenmerk der 1739 bis 1742 erbauten Schlossanlage Lindich. Das ursprüngliche Sommer- und Jagdschlösschen war der erste Wohnsitz des frischvermählten Ehepaars Erbprinz Friedrich Wilhelm Constantin von Hohenzollern-Hechingen und seiner Frau Eugenie. Die Stiefenkelin Napoleons tauschte den Luxus und Glanz des Ismaninger Schlosses und des Münchner Stadtpalais der Leuchtenbergs gegen vergleichsweise bescheidene Verhältnisse ein.

So offen die Schlossanlage Lindich sich in das Albvorland einfügt, so versteckt liegen die zwei mittelalterlichen Burgstellen im Wald oberhalb des Starzeltals: die Stauffenburg und die Volksburg. Erstere gilt als die Stammburg des Adelsgeschlechts der Schenken von Stauffenberg. Weit weniger bekannt ist die Volksburg bei Stein. Noch deutlich zu erkennen ist ein mittelalterliches Wall- und Grabensystem, das direkt oberhalb des Steilhangs zur Starzel liegt.

Gevespert wird bei der Grillhütte "Thieräcker", wo eine als Naturdenkmal ausgewiesene Eiche bewundert werden kann. Von dort bietet sich der Blick auf den Martinsberg. Benannt nach dem Patrozinium der Kirche des abgegangenen Niederhechingen, befand sich dort einst ein Wasserturm, später zum Aussichtsturm umgebaut, und eine Maulbeerbaumpflanzung für die Seidenraupenzucht.

Info Der Treffpunkt an diesem Sonntag, 7. April, ist um 11 Uhr am Parkplatz bei Schloss Lindich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Bachmann-Aus ist amtlich

Hechingens Bürgermeisterin Dorothea Bachmann kommt nicht wieder. Das ließ sie den Besuchern des Neujahrs-Bürgertreffs ausrichten. weiter lesen