Experiment wird 25 Jahre alt

Silberjubiläum in Jungingen: Der Seniorentreff wird im September 25 Jahre alt. Seit beachtlichen 19 Jahren ist Christian Daigger dessen engagierter und emsiger Leiter. Er zieht eine äußerst positive Bilanz.

|
Christian Daigger feilt noch am Programm für den Junginger Jubiläumsseniorentreff am 3. September.  Foto: 

"Eine absolut schöne Zeit habe ich mit den Junginger Senioren erleben dürfen." So lautet die Bilanz von Christian Daigger zu seinen bislang 19 Jahren als Leiter des Junginger Seniorentreffs. Der Macher hat seine Entscheidung nie bereut, betont er. Daiggers immerwährende Erfolgsdevise lautet: "Die Älteren halten, neue Teilnehmer hinzugewinnen." Und das sei ihm auch weitgehend gelungen in diesem Vierteljahrhundert.

Christian Daigger erinnert im Gespräch mit der HZ an die Anfänge des Seniorentreffs. Es sei ein Experiment gewesen, als 1990 der damalige Junginger Bürgermeister Jürgen Weber die Altenarbeit forcieren wollte und einen Arbeitskreis ins Leben rief. Dass dies alles überkonfessionell und unproblematisch über die Bühne ging, zeichne Weber heute noch aus, weiß der Leiter des Seniorentreffs.

"Jetzt ist es endlich so weit", schrieben Bürgermeister Jürgen Weber und die weiteren Gründungsmitglieder Erika Frank, Lisbeth Mayer und Rudolf Bechtold am 7. September vor 25 Jahren im Nachrichtenblatt der Gemeinde. Seither treffen sich Senioren und Seniorinnen Monat für Monat im Gemeindesaal und machen Ausflüge und mehr. Der Junginger Seniorentreff ist eine lebendige und gesellige Gemeinschaft mit einer gehörigen Portion Eigendynamik, die bis heute eine Erfolgsgeschichte schreibt.

Dem Weber-Nachfolger Harry Frick fiel 1996 ein großer Stein vom Herzen, als Christian Daigger einwilligte, in die Fußstapfen seiner Vorgänger zu treten und den Seniorentreff zu leiten. Diese lebensbejahende Aufgabe beflügele ihn geradezu, sagt Daigger selbst. Sie sei ihm wie auf den Leib geschneidert, berichten die Senioren. Die große Aufgeschlossenheit des früheren Junginger Sparkassenchefs auch seinem Helferkreis gegenüber, zeigt sich insbesondere in der stetigen Stärkung des Wir-Gefühls.

Dank der immensen Themenvielfalt ist der Seniorentreff beliebt wie eh und je. Das Programm ist breit gefächert und reicht von der guten Unterhaltung über Musik und Theater bis zu Wissen und Information - und immer alles schön auf die Senioren abgestimmt. Fester Bestandteil des Jahreslaufs sind die Maiandachten, die weit übers Killertal hinaus großen Anklang finden. Bestens frequentiert sind ebenso die Tagesausflüge, die man mit dem Seniorentreff regelmäßig machen kann.

So kann es weitergehen, hoffen die Junginger Senioren. Sie können durchatmen: Christian Daigger lässt keinen Zweifel daran, dass ihm die ehrenamtliche Arbeit weiterhin Spaß macht mit einem Team, das viel leistet und das gut miteinander kann. Er vergleicht den Seniorentreff denn auch mit einem blühenden Baum, der aus dem zarten Pflänzchen des Gründungsjahres herangewachsen ist. Pflege und sein Wachstum hängen ab von Menschen, die zum einen gern mitarbeiten und zum anderen regelmäßig die Zusammenkünfte besuchen.

Doch auch kleinere Sorgen tun sich auf im Jubiläumsjahr, sagt Christian Daigger. So wünscht er sich zum 25-jährigen Bestehen, dass der rückläufige Besuchertrend gebremst werden kann und der Spagat, die Älteren zu halten und Neue hinzuzugewinnen, weiterhin gelingen möge. Es wäre schließlich jammerschade, wenn es so eine tolle Einrichtung wie den Seniorentreff nicht mehr geben würde. Dass dem aber noch lange nicht so sein, wird, dafür engagiert sich Christian Daigger auch weiterhin.

Feierstunde und Ausflug

Die Termine Der Junginger Seniorentreff legt nach der Sommerpause gleich wieder richtig los. Die Feierstunde zum Silberjubiläum findet statt beim Treff am Donnerstag, 3. September, im Gemeindesaal. Im folgenden Monat ist am Donnerstag, 1. Oktober, die nächste Zusammenkunft im Gemeindesaal. Am Mittwoch, 7. Oktober, geht es auf Jubiläumsausflug nach Baiersbronn. Der November-Treff ist terminiert auf Donnerstag, 5. November. Zum Jahresschluss ist am Donnerstag, 3. Dezember, die Adventsfeier im Gemeindesaal.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat appelliert an Bachmann

Der Gemeinderat Hechingen hat langsam genug: Er schreibt ein weiteres Mal an Dorothea Bachmann, dass sich die Bürgermeisterin endlich erklärt. weiter lesen