Es gibt Geld zurück

Im Flurneuordnungsverfahren Rangendingen/Höfendorf/Bietenhausen werden Kostenbeiträge von rund 235000 Euro an die Beteiligten zurückbezahlt.

|

Das Flurneuordnungsverfahren mit einer Fläche von rund 1100 Hektar und fast 1200 Grundstückseigentümern ist beinahe abgeschlossen. Die Flurneuordnungsstelle im Landratsamt hat dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft nun die Kostenabrechung des Verfahrens vorgelegt.

Sie belaufen sich auf knapp drei Millionen Euro Ausführungskosten. Davon werden rund 2,5 Millionen Euro durch Zuschüsse von Land, Bund und EU getragen, einen Eigenanteil von rund 430000 Euro trägt die Teilnehmergemeinschaft.

Die Endabrechnung des Verfahrens hat nun ergeben, dass die Teilnehmergemeinschaft über rund 235000 Euro Restmittel verfügt. Diese ergeben sich im Wesentlichen aus der Zahlung von Kapitalbeträgen für die Bereitstellung von Land für Straßen und zur Sicherung von Leitungsrechten sowie aus dem Verkauf des einbehaltenen Landes für unvorhergesehene Zwecke. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft hat daher beschlossen, die Restmittel an die Beteiligten auszubezahlen. Somit dürfen sich die Grundstückseigentümer darüber freuen, dass ein erheblicher Teil ihrer bereits geleisteten Beitragsvorschüsse, die zur Finanzierung der Wegebaumaßnahmen benötigt wurden, zurückgegeben werden kann.

Entsprechende Rückzahlungsbescheide werden derzeit an alle Beteiligten versandt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bei der CDU wird der Ruf nach einem Bürgermeister Hahn laut

Landrat Pauli verspricht den Hechingern, das Verfahren für Dorothea Bachmanns Vorruhestand schnellstmöglich durchzuziehen. weiter lesen